I cookie ci aiutano a fornire i nostri servizi. Utilizzando tali servizi, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. Informazioni
ritorna

Cima Latemar

Nova Levante
difficile
Aggiungi alla lista dei preferiti

Informationen zur Tour Cima Latemar

Tour Hauptmerkmale

  • Durata
    7:00 h
  • Distanza
    9.2km
  • Dislivello
    1230 m
  • Dislivello
    1230 m
  • Altitudine Max
    2800 m
La cima principale del Latemar non è difficilissima da scalare. Probabilmente il gruppo montuoso più fotografato, separato dal Catinaccio solo dalla zona del passo di Costalunga, si erge in alto sopra il Lago di Carezza. Il nome "Latemar" è ladino e significa "mare di latte".

Itinerario

L'escursione inizia a Carezza. Seguendo il sentiero n. 18 si cammina attraverso il bosco fino ai prati "Latemarwiesen". Poi si segue il sentiero sempre più ripido che girando a destra si segue sulla montagna. Ai margini del bosco il sentiero prosegue in un canalone che si segue fino alla cresta. Oltrepassata la Forcella Piccola del Latemar si scende leggermente e camminando lungo il pendio meridionale si raggiunge la vetta principale. – Discesa sullo stesso percorso.

Inizio dell'itinerario

Carezza

Arrivo dell'itinerario

Carezza

Parcheggio

Carezza

Trasporto pubblico

In autobus da Bolzano al lago di Carezza

Arrivo

Da Bolzano attraversare la Val d'Ega, a Ponte Nova prendere la diramazione per Nova Levante e proseguire fino al lago di Carezza.

Valutazione dell'itinerario

  • Condizione

  • Tecnica

  • Avventura

  • Paesaggio

Copyright

sentres Südtirol

Alloggi consigliati nelle vicinanze del tour

Tab per le foto e le valutazioni

  • Avatar di sentres redaktion

    sentres redaktion

    Zunächst vielen dank für den wichtigen Hinweis! Der Schwierigkeitsgrad ist auf sentres mit “schwierig” angegeben. Einige Touren stammen – wie in diesem Fall – aus Büchern (siehe Quelle) und der Text wurde dabei wortwörtlich übernommen.

  • Dummy Avatar

    Christoph Engl

    1 Kommentar Christoph vor 0 Minuten Diese Gipfeltour als "nicht einmal so schwierig zu beschreiben" ist fahrlässig. Das kann nur jemand tun, der diese Tour nicht selbst gemacht hat. Fakt ist: Stellen ungesichert im 1. und 2. Schwierigkeitsgrad Alpin und eine große Anzahl von recht ausgesetzten felsigen Quergängen. Für Kletter- und Felserfahrene kein Problem, aber für die normalen Wanderer eine sehr große Herausforderung, die nicht so leichtfertig beschrieben werden darf. Die technische Bewertung von Sentres mit 3 ist falsch und auf 5 zu korrigieren.

  • Dummy Avatar

    Georg Mair

    Hallo Leute! War nun endlich auch mal auf dem Latemar! Sehr schön und empfehlenswert! Die Beschreibung in "Sentres" verharmlost den Weg allerdings ziemlich! Siehe andere Internetseiten wie z.B. hoehenrausch.de, outdooractive.com etc.. Der Weg ist ab Baumgrenze auf beiden Seiten (Nr. 18 und auch 517) ziemlich steil und rutschig (Schotter). Außerdem sind ab der Scharte (Querung) ziemlich viele Abschnitte zu "klettern". Nicht schwierig, aber auch bestimmt nicht für jedermann. Für geübte Berggeher ist der Weg allerdings kein Problem.

Dove dormire

Natura

Cultura

Alla Homepage