Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Via ferrata Percorso consigliato

Diamantiditurm - höchster Gipfel der Latemargruppe (Rundtour)

Via ferrata · Dolomiti
Responsabile del contenuto
ÖAV Alpenverein Innsbruck Partner verificato  Explorers Choice 
  • Direkt am Karer Pass gibt es genügend Park- als auch Einkehrmöglichkeiten.
    / Direkt am Karer Pass gibt es genügend Park- als auch Einkehrmöglichkeiten.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die wunderschöne Latemarwiese.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Aussichtsreich führt der Anstieg zur Poppenkanzel.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Anstieg zur Cima Poppe beginnt bei einem Steinwall. Wenige Meter dahinter befindet sich ein roter Markierungspunkt.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Keinesfalls darf der Anstieg auf den Cima Poppe unterschätzt werden.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Das beeindruckende Felslabyrinth auf der Nordseite der Latemargruppe.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Alternativ zur Forststraße, kann der ehemalige darüber liegende Steig begangen werden.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei genauem Hinschauen ist der ehemalige Weg gut erkennbar. Hier kann man die Forstraße umgehen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Abzweigung in Richtung Erzlahnscharte sollte man nicht versäumen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick in die Erzlahn, über die wir aber nicht durchsteigen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Unser Weg führt uns hinauf zur Grasstall Scharte.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Aussichtsreich ist der Anstieg zu Felsspitzen und -nadeln der Latemarberge.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Eine ungemein bizarre Landschaft.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Gamsstall Scharte mit dem kurzen steilen Anstieg bereits in Reichweite.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Atemberaubender Blick zu den Latemartürmen von der Grasstall Scharte.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach 30 Minuten Gehzeit von der Grasstall Scharte ist die kleine Schutzhütte Rif. 'Torre di Pisa erreicht.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Mit den letzten Sonnenstrahlen auf beinahe 2700 m ein gutes Abendessen genießen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Zeitig in der Früh ist bereits das Eggentaler Horn (l.) in Sichtweite.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Beim Anstieg zum Eggentaler Horn steuert man die markante Einschartung an.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei diesem vor uns liegendem Joch beginnt der Klettersteig.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Eine Tafel weist auf den Beginn des durchwegs einfachen Klettersteiges hin.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Recht luftig ist der Beginn des durchwegs einfachen Klettersteiges.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick über das weite Becken der Latemargruppe. Rechts das Eggentaler Horn.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Eine Madonna ziert den Diamantiditurm, den höchsten Gipfel der Latemargruppe.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über herrliche Felsbänder führt der Verlauf des Klettersteiges.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Mit dem letzten steilen Abstieg kurz vor dem Biv. E. Rigatti, haben wir das Ende des Klettersteiges erreicht.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Mit der Latemarspitze ist der dritte Gipfel im Reigen der Latemargruppe im Rahmen der Durchquerung erreicht.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Obwohl der Abstieg von der Latemarspitze im oberen Abschnitt durchwegs ausgesetzt ist, fehlen Seilsicherungen zu Gänze.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Den felsigen Abschnitt haben wir überwunden, doch der Steig führt bis zur Waldgrenze durchwegs steil hinunter.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Etwas mehr als 200 Höhenmeter sind von diesem Kreuzungspunkt (Mg.a Vallaca/1983 m) bis zum Karer Pass zu überwinden.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 25 20 15 10 5 km
difficile
Lunghezza 28,9 km
15:30 h.
2.850 m
2.850 m
2.842 m
1.745 m

Consiglio dell'autore

Immagine del profilo di Josef Essl
Autore
Josef Essl
Ultimo aggiornamento: 07.09.2015
Difficoltà
A/B difficile
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Östl. Latemarturm (Diamantiditurm), 2.842 m
Punto più basso
Karer Pass, 1.745 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO
Raccordo
70 m, 1:30 h.
Altezza della parete
150 m
Lunghezza della scalata
2,600 m, 1:00 h.
Discesa
200 m, 0:45 h.

Indicazioni sulla sicurezza

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Partenza

Karer Pass (1745 m) (1.749 m)
Coordinate:
DD
DMS
UTM
w3w 

Arrivo

Karer Pass (1745 m)

Direzioni da seguire

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Come arrivare

Dove parcheggiare

Coordinate

DD
DMS
UTM
w3w 
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

Hauleitner, F. (1997): Dolomiten 2 - Eggentaler Berge - Latemar - Rosengarten: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. Bergverlag Rother (Hrsg.). Bd. 2; München, 136 S. Hauleitner, F. (2008): Dolomiten - zwischen Brixen und Belluno (50 Touren). Bergverlag Rother (Hrsg.). 2. Aufl.; München, 191 S. Kompass - Hrsg. (2005): Großer Wanderatlas Dolomiten (110 Erlebnistouren mit Wanderskizzen und über 200 Fotos). Kompass Karten GmbH (Hrsg.). 2. Aufl., Rum/Innsbruck, 258 S. und Kartenausschnitte. Marchel, M. (2013): Einsame Gipfel Südtirol - Dolomiten: 60 ungewöhnliche Touren vom Pfitschtal bis ins Pustertal. Tappeiner Verlag (Hrsg.). Bd. 2; Lana, 148 S.

Mappe consigliate

Tabacco-Karte - Schlern, Rosengarten, Regglberg, Nr. 029, 1:25.000

Attrezzatura

Equipaggiamento per vie ferrate

  • Scarpe da trekking o scarpe da avvicinamento robuste, comode e impermeabili
  • Abbigliamento multistrato traspirante
  • Calze da escursionismo
  • Zaino (telo copri zaino)
  • Protezione da sole, pioggia e vento (cappello, crema solare, giacca e pantaloni impermeabili e antivento)
  • Occhiali da sole
  • Bastoncini da trekking
  • Provviste sufficienti di cibo e acqua
  • Kit di primo soccorso + cerotti per vesciche
  • Kit para bolhas
  • Sacco bivacco
  • Coperta termica
  • Lampada frontale
  • Coltellino tascabile
  • Fischietto
  • Cellulare
  • denaro contante
  • Dispositivi di navigazione /mappa e bussola
  • Informazioni di contatto per emergenza
  • Carta d'identità

Equipaggiamento per vie ferrate

  • Set da ferrata
  • Imbracatura da arrampicata
  • Casco da arrampicata
  • Guanti di protezione resistenti per via ferrata
  • Cordino di posizionamento / sistema di ancoraggio personale con moschettoni a ghiera per il riposo
  • Se necessario, kit di ancoraggio per via ferrata (se accompagnatori principianti e / o bambini)
  • Le indicazioni sull'equipaggiamento sono generate a seconda dell'attività selezionata. Servono solo come indicazione generale per aiutarti a individuare quello che dovresti portare con te.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
A/B difficile
Lunghezza
28,9 km
Durata
15:30 h.
Dislivello
2.850 m
Discesa
2.850 m
Punto più alto
2.842 m
Punto più basso
1.745 m
Andata e ritorno Percorso ad anello Itinerario a tappe Panoramico Ristori lungo il percorso Interesse geologico Interesse botanico Percorso consigliato Passaggio in vetta Via ferrata classica

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Lunghezza  km
Durata : ore
Dislivello  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio