Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Sentiero alpinisticoPercorso consigliato

Über die Koflerseen zur Dreieckspitze (Rundtour)

· 2 reviews · Sentiero alpinistico · Gruppo Venediger
LogoÖAV Alpenverein Innsbruck
Responsabile del contenuto
ÖAV Alpenverein Innsbruck Partner verificato  Explorers Choice 
  • Direkt im Talboden (zahlreiche Schilder) beginnt die Wanderung zu den Koflerseen.
    / Direkt im Talboden (zahlreiche Schilder) beginnt die Wanderung zu den Koflerseen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Kirche von Rein liegt etwas oberhalb des Ausgangspunktes.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Gleich nach den letzten Häusern, münden wir in den Steig 8B zum Weiler Arche ein.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Gut beschildert ist der Anstieg zu den Kofler Seen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hochgall, Wildgall und Schneebiger Nock ziehen Blicke auf sich.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Untere Kofler Alm ist erreicht.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Man wird immer wieder innehalten und die prächtige Bergwelt genießen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Gut 200 m vor der Oberen Kofler Alm zweigen wir linkerhand ab (Wegschilder).
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Blicke auf Magerstein und Schneebiger Nock gerichtet, erreichen wir schon bald die Kofler Seen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Eingebettet in eine wilde Bergszenerie liegt der größte der Koflerseen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ein Ort der Kraft und Ruhe.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Beim Anstieg zur Bärenlueg Scharte schweift der Blick zurück zu den Koflerseen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Steile Altschneefelder zwischen Bärenlueg Scharte und Dreieckspitze halten sich bis in den Sommer.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück zur Bärenlueg Scharte mit den Altschneefeldern.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hochgall, Hochflachkofel, Magerstein und Schneebiger Nock sind die dominierenden Berggestalten.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Verblockt ist der Anstieg über den Rücken zum Gipfel der Dreieckspitze.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Mittlerweile ein seltener Anblick geworden: Das Fleischbachkees mündet noch direkt in einen Gletschersee.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Vom Gipfel zurück, tut eine Erfrischung gut.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über alpine Hochmähder geht es vom See hinauf zum Joch auf 2597 m.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über eiszeitliche Gletscherschliffe erreichen wir die urige Obere Sossenalm.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Aussichtsreich und in angenehmer Steilheit folgen wir dem Steig im oberen Abschnitt in Richtung Knuttental.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Im Mittelteil bricht das Gelände durchwegs steil hinunter in den Talboden.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach einem steilen Abstieg im zweiten Drittel, haben wir das Knuttental erreicht.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Direkt am Beginn des Wanderparkplatzes Knuttental, zweigen wir linkerhand ab.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Schon wenige Minuten nach dem Wanderparkplatz Knuttental, zweigen wir rechterhand in den Fußweg nach Rein ein.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Noch einmal sollten wir eine Abzweigung in den Ort nicht versäumen.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach einer wunderschönen Rundtour hat uns die Zivilisation wieder.
    Foto: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km
difficile
Lunghezza 16 km
6:45 h.
1.660 m
1.660 m
3.031 m
1.542 m

Consiglio dell'autore

Immagine del profilo di Josef Essl
Autore
Josef Essl
Ultimo aggiornamento: 07.09.2015
Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Dreieckspitze, 3.031 m
Punto più basso
Rein in Taufers, 1.542 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Indicazioni sulla sicurezza

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Partenza

Rein in Taufers (1542 m) (1.539 m)
Coordinate:
DD
46.946506, 12.063431
DMS
46°56'47.4"N 12°03'48.4"E
UTM
33T 276529 5203406
w3w 
///vuole.gemito.dirmi

Arrivo

Rein in Taufers (1542 m)

Direzioni da seguire

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Come arrivare

Dove parcheggiare

Coordinate

DD
46.946506, 12.063431
DMS
46°56'47.4"N 12°03'48.4"E
UTM
33T 276529 5203406
w3w 
///vuole.gemito.dirmi
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

Deuble, P. (2013): Vergessene Pfade in Südtirol. 36 außergewöhnliche Touren abseits des Trubels. Bruckmann Verlag (Hrsg.). München, 144 S. Hüsler, E. (2013): Tauferer Ahrntal mit Pfunderer Bergen. Bergverlag Rother (Hrsg.). 4., aktualisierte Aufl.; München, 144 S. Marchel, M. (2013): Einsame Gipfel Südtirol - Dolomiten: 60 ungewöhnliche Touren vom Pfitschtal bis ins Pustertal. Tappeiner Verlag (Hrsg.). Bd. 2; Lana, 148 S.

Mappe consigliate

Tabacco Nr. 035, Ahrntal/Rieserferner Gruppe, 1:25.000

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura


Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

5,0
(2)
Thomas Forcher 
06.07.2019 · Community
Visualizza di più
Quando hai fatto questo percorso? 04.07.2019

Foto di altri utenti


Recensione
Difficoltà
difficile
Lunghezza
16 km
Durata
6:45 h.
Salita
1.660 m
Discesa
1.660 m
Punto più alto
3.031 m
Punto più basso
1.542 m
Andata e ritorno Percorso ad anello Panoramico Percorso consigliato Passaggio in vetta

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio