I cookie ci aiutano a fornire i nostri servizi. Utilizzando tali servizi, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. Informazioni

Escursionismo

Arrampicata

Bici

Inverno

Passeggiare

Corsa

Natura

Cultura

Alloggi

Mangiare & Bere

Shopping

Wellness & SPA

Guida escursionistica

Utilità

Pagina precedente
ritorna

Laghi Gratseen

Solda Aggiungi alla lista dei preferiti

Informationen zur Tour Laghi Gratseen

Tour Hauptmerkmale

  • Durata
    3:00 h
  • Distanza
    8.5km
  • Dislivello
    350 m
  • Dislivello
    820 m
  • Altitudine Max
    2688 m
Il laghi rispecchiano i giganti di Solda

Itinerario


A Solda (1844 m, strada da Gomagòi, sulla strada dello Stelvio) si prende la seggiovia per il langenstein (2330 m, ristorante K 2). Si prosegue sul sentiero Morosini 3, prima in piano e poi in leggera salita su morene e traversando su ghiaioni e sfasciumi, per arrivare al rifugio (2661 m) ed al lago vicino (ore 1). Ritorno: si scende sul sentiero 2 al laghetto infe- riore (2593 m), continuando poi sul 2 e 2a; a fondovalle si torna sul sentiero 7 al punto di partenza (ore 2 almeno).

Inizio dell'itinerario

Solda

Arrivo dell'itinerario

Solda

Parcheggio

Solda

Trasporto pubblico

Con il treno della val Venosta da Merano fino a Spondigna e da li con l'autobus fino a Solda. 

Arrivo

Percorrere la val Venosta fino a Sondigna. Bivio per il Passo dello Stelvio e fino a Solda. Proseguire fino a Solda, alla chiesa deviare a destra e attraverso una strada di ghiaia scendere fino al parcheggio della seggiovia di Langenstein. 

Valutazione dell'itinerario

Condizione
Tecnica
Avventura
Paesaggio

 

Alloggi consigliati

Tab per le foto e le valutazioni

  • Dummy Avatar

    Stephan Münch

    Diese Tour sind wir 2E+1K im letzten Jahr gegangen. Schon als wir mit dem Sessellift am Langenstein angekommen waren, tat sich uns eine imposante Bergwelt auf. So einen Weg über Moränen, waren wir bisher noch nie gegangen. Alles machbar. Irgendwann kamen wir dann um die letzte Ecke - die Hütte lag uns zu Füßen der Blick auf den schneebedeckten Ortler direkt vor uns. Ein Traum! Wir waren erst mal total von den Socken. Der gesamte Weg hoch war prima. Hier und da war es etwas schmaler, aber kein Problem. Auf der Hütte hätten wir ewig sitzen bleiben können - bei dem Panorama. Bis dahin sieht man keinen Gratsee. Wenn man dann nach der Hütte links runter absteigt, kommt man dann zu dem See. Spektakulär war der nicht. Der Abstieg dann hatte es ganz schön in sich. Wir Erwachsenen hatten hier und da kleine Probleme. Ich denke für unser Kind war es etwas einfacher. Es gab auch knifflige Passagen, wo ich eigentlich gern umgedreht hätte. Ging ja aber nicht. Den Rückweg würde ich nicht noch einmal dort entlang gehen. Evtl. macht sich die Tour anders herum, als wir gegangen waren besser. Hinzu kam bei uns ein leichter Regen, der uns hier und da im Felsen abrutschen lies. Das nächste Mal würde ich wegen dem Panorama wieder den Weg zurück zum Sessellift gehen. Im großen und ganzen TOP Wanderung. Jederzeit gern wieder. Danke für den Tip.

Dove dormire

Natura

Cultura

Altrui

Alla Homepage