I cookie ci aiutano a fornire i nostri servizi. Utilizzando tali servizi, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. Informazioni
ritorna

Alla malga 'Gönneralm'

Perca
medio
Aggiungi alla lista dei preferiti

Informationen zur Tour Alla malga 'Gönneralm'

Tour Hauptmerkmale

  • Durata
    2:30 h
  • Distanza
    6.1km
  • Dislivello
    560 m
  • Dislivello
    560 m
  • Altitudine Max
    1982 m
Escursione da Vila di Sopra, all'ingresso della Val di Vila, alla malga 'Gönneralm' (1.987 m), nel Parco Naturale Vedrette di Ries-Aurina.

Itinerario

Prima alternativa: dal parcheggio alla fine del frazione di Vila di Sopra si imvocca il sentiero che conduce dapprima in direzione nord-est nella Valle di Vila; dopo circa 15 minuti di cammino si incontra un primo incrocio, presso il quale si svolta a destra seguendo le indicazioni per la malga che conducono in direzione sud-est. Si prosegue sul sentiero n. 6 e si raggiunge la Malga Gönneralm. In alcuni tratti si incontrano delle salite un po' più impegnative, ma in ogni caso fattibili (tempo di percorrenza totale circa 1 h 15 min)

Seconda alternativa: Dal parcheggio delle Piramidi di terra, situato circa 600 m sulla destra, dopo il parcheggio della prima alternativa escursionistica ci si incammina lungo il Sentiero delle Piramidi; dopo circa 15 minuti di percorrenza si svolta a sinistra e si imbocca il sentiero n. 16A che si segue fino ad incontrare una strada forestale. Proseguite su quest'ultima fino a quando non scorgerete il segnavia n. 6 – seguite il sentiero (marcatura 6) che vi condurrà alla malga in 1 h e 30 minuti di percorrenza. 

Ritorno: dalla Malga Gönneralm ritornare sul sentiero n. 6 in discesa – dopo circa 120 metri di dislivello (700 metri di cammino) si giunge a un incrocio e si prosegue a sinistra lungo la strada forestale con marcatura 16A. Dopo circa 1,3 km di cammino si svolta a destra e si segue il Sentiero delle Piramidi fino a giungere al punto di partenza iniziale (il parcheggio della prima alternativa si trova a 600 metri dal parcheggio delle piramidi). In alternativa potete anche percorrere la strada forestale che conduce direttamente dalla malga in direzione ovest;

Inizio dell'itinerario

Vila di Sopra

Arrivo dell'itinerario

Vila di Sopra

Parcheggio

Vila di Sopra

Trasporto pubblico

In treno fino a Brunico e con l'autobus fino a Vila di Sopra

Arrivo

Arrivo da Perca presso Brunico, proseguire per Vila di Sopra fino all'inizio della stradina che porta in Val di Vile

Valutazione dell'itinerario

  • Condizione

  • Tecnica

  • Avventura

  • Paesaggio

Copyright

sentres Südtirol

Alloggi consigliati nelle vicinanze del tour

Mangiare & Bere vicino al tour

Tab per le foto e le valutazioni

  • Avatar di Werner Kaller

    Werner Kaller

    Foto di Werner Kaller

  • Avatar di Werner Kaller

    Werner Kaller

    Foto di Werner Kaller

  • Avatar di Werner Kaller

    Werner Kaller

    Foto di Werner Kaller

  • Avatar di Werner Kaller

    Werner Kaller

    Vom P1 in Oberwielenbach beginnen wir die Tour. In das Wielental hinein folgen wir dem Weg Nr 6 zur Gönneralm. Zuerst geht man ca. 15 Minuten steil aufwärts, bis man zu einem Marterl kommt. Hier sehen wir schon den Weg Nr.6, der rechts in den Wald hinein abbiegt. Jetzt geht es noch leicht ansteigend um einen Bergrücken herum bis zum Bärenbach. Steil geht es nun in unzähligen kurzen Serpentinen neben dem Bach aufwärts. Dabei überquert man weiter oben einige Male einen Forstweg. Wo man dann mit dem Weg 16A zusammen kommt, ist es nicht mehr weit bis zur Gönneralm (ca. 20 Minuten). Beim Jägerhaus machen wir auf der Bank kurz Rast, bevor wir weiter zum Hochnall aufsteigen. Beim Jägerhäuschen geht es rechts in wenigen Minuten eben hinüber zur Gönneralm, für die Wanderer, die nicht zum Hochnall aufsteigen wollen. Wir folgen dem Wegweiser zum Rammelstein und es geht nochmals ein kurzes Stück durch den Wald, bis wir die Almwiesen oberhalb der Alm erreichen. Ab hier sind wir nun immer der Sonne ausgesetzt, wobei hier oben fast immer ein Lüftchen weht. Oben am Bergrücken angekommen, sehen wir schon weit hinten das Gipfelkreuz vom Rammelstein. Von diesem Bergrücken geht es an einem kleinen See vorbei und wiederum kurz leicht aufwärts zur nächsten Erhebung. Dort angekommen sehen wir rechts hinten das Gipfelkreuz vom Hochnall, zu dem wir hinüber spazieren. Hier werden Sie belohnt mit einer schönen Aussicht auf die Dolomiten, den Kronplatz, zu den Hohen Tauern und bei klarer Sicht sogar bis zum Großvenediger. Der Abstieg bis zur Gönneralm ist dann der gleiche Weg wie beim Aufsteigen. Wir kehren noch in der Gönneralm ein und gehen dann auf dem Weg Nr.6 hinunter bis zur Weggabelung, wo der Weg Nr.16a heranführt. Diesem 16a Forstweg folgen wir ein kurzes Stück bis zur Rechtskehre (von hier Vorschlag Alternativweg über Forstweg weiter hinunter). Hier führt dann der Weg links in den Wald hinein, und sehr steil abwärts. Dieser Weg wäre die Alternative zum Aufsteigen auf die Alm, ist aber viel anstrengender, weil es immer kerzengerade und ohne Serpentinen sehr steil hinauf geht. Also daher auch zum Absteigen auch schwieriger ist als der Weg Nr.6. Weit unten kommt man dann zu einer Weggabelung, wo man auf dem schönen und ebenen Pyramidenweg zum Ausgangspunkt zurück wandert und diesen in ca. 20 Minuten erreicht.

Dove dormire

Mangiare & Bere

Cultura