Via Ferrata Premium content

Via Ferrata Severino Casara – Bivacco de Toni (Kleiner Zwölfer – Bivacco De Toni)

Via Ferrata · Hochpustertal
Responsible for this content
Sentres Verified partner  Explorers Choice 
  • Der Klettersteig führt durch unberührte Natur und sehr alpiner Umgebung
    Der Klettersteig führt durch unberührte Natur und sehr alpiner Umgebung
    Photo: Tappeiner
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
difficult
Distance 19 km
11:23 h
2,161 m
2,161 m
2,601 m
1,453 m
Brüchiges Gelände
Nicht zu unterschätzendes Unternehmen das stabiles Wetter voraussetzt, langer Zu- und Abstieg verlangen zudem eine gute Kondition.

Zustieg: Über den Weg Nr. 103 zur Zsigmondyhütte (2 Stunden), weiter zur Forcella Giralba und Abstieg zum Rifugio Carducci. Dem Weg Nr. 107 hinter dem Rifugio in Richtung Einstieg folgen, in der Nähe einer Felsnadel befinden sich die erste Sicherungen. Charakteristik und technische Details: Bis zur Forcella Maria befindet der Steig sich in teils brüchigem Gelände, weniger brüchig und fester wird es dann sobald man auf die Südseite des Zwölfers kommt. Spannend sind die zwei Hängebrücken jeweils zu Beginn und am Ende des Steiges, die Schlüsselstelle erwartet einem in der Mitte (C). Trittsicherheit auf teils weglosem Terrain verlangt der Schlussanstieg zum Bivacco De Toni. Abstieg: Den Abstiegsspuren bis in ein weites Karfeld unterhalb der Croda Berti folgen, Gegenanstieg über ein Schneefeld in Richtung Zwölferscharte (Sicherungen), nun Abstieg zum Weg Nr. 103 und zurück zum Ausgangspunkt.

Unlock all features with Pro+
With Pro+ you gain access to the route's details, including directions, pictures, the GPS track and other valuable information.

Already unlocked? 

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.
Publisher Sentres
 South Tyrol's # 1 touring portal 

 Holidays in South Tyrol for active people! The most beautiful hiking trails and bike routes, hotels, guesthouses, holiday apartments and farms for a relaxing holiday in South Tyrol. South Tyrol offers a varied landscape, from the Dolomites to the glaciers of the Ortler Group and to the Mediterranean landscapes around the spa town of Merano and Lake Caldaro. Walks along the irrigation channels, family hikes to alpine pastures, fixed rope routes for adventurous people, flowing trails for bikers and the best ways to enjoy the winter. Discover South Tyrol with sentres.com.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others