Plan a route here Copy route
Via Ferratarecommended route

Laurenzi-Klettersteig im Rosengarten

Via Ferrata · Dolomites
LogoÖAV Alpenverein Innsbruck
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • Ein bekanntes Panorama auf der Fahrt zum Ausgangspunkt: die Kirche St. Zyprian mit den Rosengartengipfeln.
    / Ein bekanntes Panorama auf der Fahrt zum Ausgangspunkt: die Kirche St. Zyprian mit den Rosengartengipfeln.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wenige Minuten nach dem Parkplatz erreichen wir das Naturparkhaus.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Im Tschamin Tal
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Atemberaubend ist der Blick vom "Rechter Leger" auf die Dolomitengipfel.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick ins tiefeingeschnittene Bärenloch.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Teilweise seilversichert führt der Anstieg durch das Bärenloch zur Tierser Alpl Hütte.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Sonnenaufgang am Gr. Rosszahn oberhalb der Tierser Alpl Hütte.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Auf dem Weg zum Laurenzi-Klettersteig schweift der Blick zurück zur Tierser Alpl Hütte und zum Gr. Rosszahn.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach dem ersten steilen Anstieg, folgt ein ungesicherter Gratabschnitt.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach dem Gratabschnitt folgt ein weitläufiges Plateau.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wunderschön verläuft der Klettersteig am Grat.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Klettersteig ist geprägt von einigen steilen und luftigen Abstiegen (C/D).
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kurz oberhalb der zweiten D-Stelle.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Ende des Klettersteiges erreichen wir das ursprüngliche Antermoa Tal.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Antermoa See - ein Naturjuwel im Rosengarten.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Auf dem Weg zum Antermoa Pass.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick vom Antermoa Pass zur Rosengarten Spitze.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über den Gratverlauf führt der Anstieg zur Cima Scalieret.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick von der C. Scalieret ins Gartltal zu den Vajoelt Türmen und zur Rosengarten Spitze.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Abstieg zur Grasleitenpass Hütte.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Eingeschlossen von den Felsfluchten der Dolomitengipfel führt der Steig hinunter ins Grasleitental.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Grasleitenhütte besitzt eine einzigartige Lage.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / 1887 wurde die Grasleitenhütte erbaut. Einen Besuch sollte man der Hütte unbedingt abstatten.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hoch über der Grasleitenschlucht führt der Abstieg von Grasleitenhütte hinunter ins Bärenloch.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück ins imposante Grasleitental.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen, sollte man einen Blick in das Naturparkhaus werfen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2500 2000 1500 1000 20 15 10 5 km
difficult
Distance 23.8 km
8:45 h
2,400 m
2,400 m
2,887 m
1,180 m

Author’s recommendation

Profile picture of Josef Essl
Author
Josef Essl
Update: July 30, 2015
Difficulty
C/Ddifficult
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Cime Scalieret, 2,887 m
Lowest point
Naturparkhaus/Weißlahnbad, 1,180 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW
Access
160 m, 0:30 h
Climbing length
450 m, 2:54 h
Descent
250 m, 0:45 h

Safety information

Tips and hints

Start

Gemeinde Tiers/Weißlahnbad/Naturparkhaus (1180 m) (1,197 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Gemeinde Tiers/Weißlahnbad/Naturparkhaus (1180 m)

Turn-by-turn directions

Note


all notes on protected areas

Public transport

Getting there

Parking

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Ladurner, C. (2007): Klettersteige in Südtirol für Fortgeschrittene. blv-Verlag (Hrsg.). 2. Aufl.; München, 131 S. Ladurner, C. (2007): Klettersteige für Könner. Athesia Verlag (Hrsg.). Bozen, 136 S.

Author’s map recommendations

Tabacco-Karte Nr. 06, Val die Fassa e Dolomiti Fassane, 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
C/Ddifficult
Distance
23.8 km
Duration
8:45 h
Ascent
2,400 m
Descent
2,400 m
Highest point
2,887 m
Lowest point
1,180 m
Out and back Multi-stage route Circular route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Insider tip Summit route Classic via ferrata

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view