Plan a route here Copy route
Mountainbiking recommended route

Von Unterreinswald, Latzfonser Kreuz zum Durnholzer See

Mountainbiking · Sarntal Alps
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • Der Startpunkt befindet sich in Unterreinswald beim Hotel Bergerhof.
    / Der Startpunkt befindet sich in Unterreinswald beim Hotel Bergerhof.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bereits wenige Minuten nach dem Hotel Bergerhof steilt sich der Traktorweg ordentlich auf.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach gut 200 Höhenmetern haben wir Reinswald erreicht.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei der Talstation des Skigebietes von Reinswald folgt man der Wegtafel in Richtung Gedrumalm.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der erste Abschnitt führt über eine schmale Asphaltstraße.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei diesem Kreuz zweigen wir von der Asphaltstraße ab und folgen der Forststraße.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Gedrumalm auf 2094 m ist erreicht.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bis zu dieser Hütte ist die Auffahrt mit dem Mountainbike nach der Gedrumalm auf einem Traktorweg möglich.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / In der Geländkammer zwischen Plankenhorn und Gedrumspitze schieben wir das Bike zur Lückl Scharte.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Auf der Lückl Scharte (2378 m) am höchsten Punkt dieser Biketour.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Von der Lückl Scharte haben wir in wenigen Minuten die Schutzhütte Latzfonser Kreuz mit dem bezaubernden Kirchlein erreicht.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Schutzhütte lädt zu einer Rast und Stärkung ein
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wer Zeit und ein gutes Schuhwerk hat, sollte noch den Aussichtsgipfel des Ritzlers (2528 m) oberhalb der Hütte besteigen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick vom Steig zurück zur Kirche.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Steig zur Fortschellscharte ist eine reine Schiebe- und Tragestrecke.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Mit der Fortschellscharte ist der größte Teil der Schiebe- und Tragestrecke gemeistert.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach der Fortschellscharte öffnet sich ein wunderschöner Blick auf das Großalmtal.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück zur Fortschellscharte. Ab der Großalmhütte (2054 m) münden wir in die Forststraße ein.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ein Abfahrt über eine herrliche alpine Landschaft
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Direkt vor der Kofeljochhütte biegt man rechterhand ab und fährt nicht geradeaus an der Hütte vorbei.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Mit dem Öberst-Bauernhof erreichen wir wieder Zivilisation.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Durnholzer See zieht erstmals die magischen Blicke auf sich.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Westufer geht es zum kleinen Ort Durnholz.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die wunderschöne Kirche von Durnholz
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die gut erhaltenen Fresken sollten man sich unbedingt anschauen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nur noch selten findet man einen derart einheitlichen und schön gestalteten Friedhof wie in Durnholz.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei der Fahrt hinunter nach Unterreinswald schweift der Blick nochmals zurück nach Durnholz und das wunderschöne Bergpanorama.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 25 20 15 10 5 km
difficult
Distance 29.1 km
5:00 h
1,250 m
1,250 m

Author’s recommendation

Profile picture of Josef Essl
Author
Josef Essl
Update: September 07, 2015
Difficulty
S2 difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Lückl Scharte, 2,378 m
Lowest point
Unterreinswald/Hotel Bergerhof, 1,250 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Tips and hints

Start

Unterreinswald/Hotel Bergerhof (1250 m) (1,250 m)
Coordinates:
DD
46.691865, 11.407670
DMS
46°41'30.7"N 11°24'27.6"E
UTM
32T 684091 5173738
w3w 
///nightclub.tulip.quaint

Destination

Unterreinswald/Hotel Bergerhof (1250 m)

Turn-by-turn directions

Note


all notes on protected areas

Public transport

Getting there

Parking

Coordinates

DD
46.691865, 11.407670
DMS
46°41'30.7"N 11°24'27.6"E
UTM
32T 684091 5173738
w3w 
///nightclub.tulip.quaint
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Perkmann, W. (o.J.): Sarntal - 10 Tourenvorschläge für Mountainbiker (Kartenset mit den schönsten Sarntaler Mountainbiketouren. - Erhältlich im Tourimusbüro von Sarntein.

Author’s map recommendations

Tabacco-Karte "Sarntaler Alpen" Nr. 040, 1:25.000

Equipment

Basic Equipment for Mountain Biking

  • Cycling helmet
  • Cycling gloves
  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass

Technical Equipment for Mountain Biking

  • Air pump or CO2 pump including cartridges
  • Puncture repair kit
  • Replacement inner tube
  • Tire levers
  • Chain tool
  • Hex keys
  • Phone / device holder as required  
  • Bike lock as required
  • Where applicable, the bike must meet requirements for road use by having a bell, front and rear lamps and spoke reflectors
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
S2 difficult
Distance
29.1 km
Duration
5:00 h
Ascent
1,250 m
Descent
1,250 m
Out and back Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Insider tip Singletrail/Free ride

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view