Hiking trail Premium content

Von Santa Barbara al Monte Stivo

Hiking trail · Rovereto,Vallagarina,Altopiano di Brentonico
Responsible for this content
Athesia
  • La piana di Sant’Antonio
    La piana di Sant’Antonio
    Photo: Athesia
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km
moderate
Distance 11.5 km
4:27 h
863 m
863 m
Panorama von Monte Stivo
Der Monte Stivo, vor allem bei Skitourengeher und Wanderer sehr beliebt, bietet eine beeindruckende Sicht auf die Talsohlen des Alto Garda und der Vallagarina und auf die Gipfel des süd-östlichen Trentino (Caré Alto, Presanella, Brenta). Außerdem ist dieser Berg auch historisch interessant, war er doch in die Kämpfe des ersten Weltkrieges involviert. Zwar führte die Front nicht direkt am Gipfel vorbei, beteiligt war er trotzdem, als sogenannte zweite Front. Auf dem Stivo wurden schwere Geschütze aufgefahren und eine Funkstation aufgebaut, während der Rifugio Marchetti als Logistik Zentrum diente. Der Berg war durch zwei Materialseilbahnen erschlossen: eine startete in Vignole und hatte eine Mittelstation in der Ortschaft Castil (1105 m), die andere ermöglichte den Materialaustausch mit des Besatzung des Creino. Dieser Berg ist auch von Patone (Isera), über den Passo di Bordala (4.3 h) kommend sowie von Bolognano di Arco, über die Ortschaft Salve Regina (2,5 h) aus erreichbar.

Von Santa Barbara (1169 m) fahren wir mit dem Auto über Sant' Antonio, einer beliebten PicNicGegend bei Sonntagsauflüglern (Ortschaft Le pozze, 1220 m, Brunnen, Parkplatz). Wir lassen auf unserer Linken Seiten den Centro Ippico Abete Rosso und die Baita Castil hinter uns kommen zu einer Kreuzung, wo wir zum Castello di Castil der Herren von Arco (XIII – XVIII sec.; 0,5 h ) abbiegen könnten, von der aber nur noch ein Turm übrig geblieben ist. Wir wandern weiter auf der gerade noch befahrbaren Straße (Sat 608 Bis) bis zur Ortschaft La Presse (1480 m; 0,5 h; Kreuzung mit Sat n. 608 die von Bolognano di Arco hinabführt). Auf steinernem Untergrund (im Sommer der Sonne ausgesetzt) und einem wundervollen Blick auf das Tal des Basso Sarca und dem Lago di Garda überqueren wir die Almen der Malga Stivo (Kühe, Ziegen und Pferde). Anschlißend erreichen wir den Rifugio Marchetti (2012 m; 1,25 h), benannt nach Prospero Marchetti, Mitbegründer der SAT und dessen erster Präsident. Von hier aus

Unlock all features with Pro+
With Pro+ you gain access to the route's details, including directions, pictures, the GPS track and other valuable information.

Already unlocked? 

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others