Hiking trail Premium content

Sigmundskron und Girlan

Hiking trail · Südtirols Süden
Responsible for this content
Rother Bergverlag Verified partner  Explorers Choice 
  • Sigmundskron
    Sigmundskron
    Photo: Helmut Dumler, Gerhard Hirtlreiter, Eugen E. Hüsler
m 400 300 200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
easy
Distance 8.2 km
2:30 h
226 m
226 m
Symbolträchtiger Ort und interessantes Museum Die mächtige Burg hockt sperrig-breit auf einem Porphyrfelsen über dem Zusammenfluss von Etsch und Eisack. Sie wird urkundlich erstmals im Jahr 945 als »formigarica« genannt; seine Besitzer kontrollierten die wichtige Etschfurt bei Bozen. Am höchsten Punkt der Burg erhebt sich die romanische Stephanskapelle, ältestes Bauwerk der gesamten Anlage. Aus romanischer Zeit stammt wohl auch der Weiße Turm an der Nordseite. Herzog Sigmund, der »Münzreiche«, baute die Burg im späten 15. Jahrhundert zu einem modernen Festungskomplex gegen die Venezianer aus. Vier gewaltige Rundtürme und ein hoher Viereckturm schützten den auf der Angriffsseite bis zu 5 Meter dicken Mauerring. Weil ihm das Geld ausging, musste er Sigmundskron allerdings bald verpfänden. In der Folgezeit verfiel die Anlage mehr und mehr. 1957 machte Sigmundskron Schlagzeilen: Aus Protest gegen die Nichteinhaltung der Pariser Verträge durch die italienische Regierung versammelten sich in der Burg 30.000 Südtiroler mit dem Motto »Los von Trient!«, angeführt vom Landeshauptmann Silvius Magnago. Nach dem Erwerb von Sigmundskron durch das Land Südtirol entstanden bald erste Pläne für eine Revitalisierung der alten Mauern. Den Ideenwettbewerb gewann Reinhold Messner. In der Folge entstand das Herzstück des Messner Mountain Museums unter dem Motto »Berg und Mensch«. Eine Ausstellung im Weißen Turm ist der Geschichte der Burg gewidmet.

Von den Parkplätzen (um 340 m) an der Südseite des Burghügels ist es nur ein Katzensprung bis zum Burgtor von Sigmundskron. Der Rundgang durch Schloss und Museum führt vom weiten Innenhof zum nordseitigen Rondell, wo man den Religionsstiftern aus den Bergen und ihren Schülern begegnet, dann – vorbei an fernöstlichen Fabelwesen und einem mächtigen Bergkristall – zum Palas. Im Innern wird auf mehreren Etagen die Entstehung der Alpen und die Geschichte der Erstbesteigungen thematisiert, vom Mont Blanc (1786) bis heute. Im Rondell Ost kreisen Installationen und Exponate um legendäre »Schlüsselstellen« an Eiger, Matterhorn, in den Dolomiten, am Cerro Torre und El Capitan. Die Achttausender und die »Seven Summits« (die höchsten Gipfel jedes Kontinents) werden im westseitigen Rondell vorgestellt. Im Torturm (Ein- und Ausgang) geht es schließlich um Mensch und Berg, Wüste, Mythen und – Fragen. Reinhold Messner hat das gigantische Museumsprojekt als seinen 15. Achttausender bezeichnet. Die

Unlock route €0.99
Digital purchases are available instantly on our website and app. PDF and GPX formats are available for download.

Already unlocked? 

Included in
Bozen - Kaltern from €9.99

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.
Publisher Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others