Hiking trail Premium content

Seceda – St. Ulrich (über Pitschberg)

Hiking trail · Val Gardena Dolomites
Responsible for this content
Rother Bergverlag Verified partner  Explorers Choice 
  • Pitschberg
    Pitschberg
    Photo: Wolfgang Moroder, CC BY, Wikimedia Commons: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cansla_dla_Charit%C3%A0_Pic_Gherd%C3%ABina.jpg
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km
easy
Distance 13.3 km
3:15 h
1,442 m
242 m
Großartiger Panoramaweg für Verwöhnte Zu den attraktivsten Wanderungen von der mit Gondelbahn erreichbaren Seceda gehört die Höhenpromenade über den Pitschberg und die Felskanzel Balest. Man wird mit begeisternden Ausblicken auf die Trümpfe Grödens – Sella, Langkofel und Schlern – verwöhnt, die jene am vorhin beschriebenen Weg über die Gamsbluthütte (Tour »Seceda – St. Ulrich (über Gamsbluthütte)«) noch in den Schatten stellen.

Von der Talstation der Secedabahn in St. Ulrich hinauf zur Bergstation Seceda. Dort auf dem Weg Nr. 6 über die Wiesen der Aschgler Alm in Südostrichtung abwärts zur Jst. Sofiehütte, 2410 m, dann auf Fahrweg in Windungen (Abkürzer benutzen!) nach Süden hinab zur Jst. Mastlehütte, 2290 m. Auf Weg Nr. 6 rechts haltend, an steilen Grashängen entlang, nach Südwesten hinunter in den Cucasattel, 2153 m. Jenseits über den begrünten Nordrücken auf Weg Nr. 6 hinauf zum Gipfel des Pitschbergs, auch »Pic«, 2365 m, mit wunderbarem Überblick über das Grödnertal. Auf gutem Steig (Weg Nr. 6) über den steilen grasigen Westrücken des Berges hinab in einen Wiesensattel, danach – südlich unter dem Seura Sass vorbei – weiter zum Kruzifix »Cruieta«, 2149 m. Über den nun bewaldeten Rücken weiter abwärts zur aussichtsreichen Felskanzel des Balest, 1823 m, mit Kruzifix. Auf steinigem Weg durch Wald in Windungen und Kehren nach Südwesten hinunter zur malerischen Kirche St. Jakob, 1565 m, mit schönen Fresken

Unlock route €0.99
Digital purchases are available instantly on our website and app. PDF and GPX formats are available for download.

Already unlocked? 

Included in
Dolomiten 1 - Grödnertal from €9.99

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.
Publisher Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 
Profile picture of Franz Hauleitner Author Franz Hauleitner
Dr. Franz Hauleitner, 1944 in Niederösterreich geboren, arbeitet als Synoptiker an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien. Seine große Leidenschaft sind seit frühester Jugend die Berge, aber auch Reisen und die Musik haben ihren Stellenwert. Neben Eigenregie-Unternehmungen in die Gebirge Afrikas (Nordkenia, Äthiopien, Südsudan) und Zentralasiens (Persien, Usbekistan) stand bei ihm zunächst der Klettersport im Vordergrund, bevor er sich intensiv dem »schauenden« Wandern zuwandte. Schon als Mittelschüler begann er sich für das fantastische Reich der Dolomiten und dort vor allem für den weniger bekannten Südbereich zu interessieren, wo er literarisch und fotografisch »Pionierarbeit« leistete. Dies kommt in einer Reihe von Gebietsmonografien und etlicher, meist im Bergverlag Rother erschienener, teils vergriffener Führerwerke zum Ausdruck. Seine Freundschaft mit dem Garmischer Bergführer und Schriftsteller Sigi Lechner brachte ihn um 1965 mit den damals im Entstehen begriffenen Dolomiten-Höhenwegen in Berührung. Über diese zehn großen Fernwanderrouten hat er im Bergverlag Rother ein umfassendes dreibändiges Führerwerk und einen großzügigen (vergriffenen) Bildband herausgegeben. Seine hervorragende Gebietskenntnisse konnte er in einer bisher sechs Bände umfassenden Dolomiten-Wanderführer-Serie unter Beweis stellen. Daneben ist Franz Hauleitner aber auch ein Spezialist für den Raum Ostösterreich, für die Berge zwischen Salzburg und Wien, über die er mehrere Wanderführer und einen Klettersteigführer geschrieben hat. Als vielseitig interessierter, viel beschäftigter Mann ist der Autor seit nun schon mehr als drei Jahrzehnten als frei schaffender Schriftsteller für den Bergverlag Rother tätig.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others