Hiking trail Premium content

Kreuzwiesen alm – Schlüterhütte - Über Almlandschaften zum majestätischen Peitlerkofel

Hiking trail · Eisacktal/Südtirol
Responsible for this content
KOMPASS Verified partner 
  • Tour-14-Peitlerkofel-Blick-von-Nordwesten-auf-den-imposanten-Peitlerkofel.jpg
    Tour-14-Peitlerkofel-Blick-von-Nordwesten-auf-den-imposanten-Peitlerkofel.jpg
    Photo: KOMPASS
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Distance 20.4 km
8:30 h
1,380 m
1,000 m
Die Dolomiten, benannt nach dem französischen Geologen Dolomieu (1750 – 1801), der dieses "bleiche Gestein" beschrieben hat, werden uns von heute bis Belluno aufgrund ihrer bizarren Schroffheit ständig in Erstaunen versetzen. Nicht umsonst zählen sie zum Naturerbe der UNESCO und ziehen alljährlich eine große Anzahl an Touristen in ihren Bann. Unsere Etappe nähert sich ihnen auf gemächliche Weise, indem wir mit einem Gipfel beginnen und dann ehrfürchtig auf den Peitlerkofel zuschreiten, dessen den Blick fesselnde Gewalt unsere Aussicht maßgeblich bestimmen wird. An seiner Westflanke steigen wir leichter als zu erwarten hinauf zur Peitlerscharte, ab der wir endgültig im Reich der märchenhaften Felsen angekommen sind. 

An der Kreuzwiesen Alm 01 setzen wir die Tour auf dem Fahrweg 2a nach Osten fort, bis kurz vor dem Taleinschnitt nach links Weg 12A abzweigt. Am Bach hinauf und später über ihn und an einer Alm links vorbei gelangen wir unter dem Grat auf einen Fahrweg. Wir queren ihn und wandern nun in einem langen Rechtsbogen weiter sanft bergan, wobei wir über zwei Gatter und zwei Fahrwege kommen. Auf dem Graspfad, gelangen wir wiederum an einen Fahrweg. Hier zweigen wir rechts und kurz darauf wiederum links ab, um über die Grasmatten flott zum Gipfel des Campill 02 zu marschieren. (An Tagen ohne Aussicht kann auch dem Fahrweg geradeaus bis zum Jakobsstöckl gefolgt werden.) Die Aussicht hier ist wahrlich ein Genuss, zumal der Blick in alle Richtungen frei ist und wir somit die Zentralalpen wie auch die Dolomiten unverstellt vor uns sehen. Wir wandern nun auf einem Pfad Richtung Süden etwas westlich des Bergrückens bergab, bis uns der Fahrweg wieder aufnimmt. In Gehrichtung weiter, kommen wir bald an

Unlock all features with Pro+
With Pro+ you gain access to the route's details, including directions, pictures, the GPS track and other valuable information.

Already unlocked? 

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others