Plan a route here Copy route
Alpine tour recommended route

Wildspitze (3768 m) über Jubiläumsgrat (Ostgrat)

· 10 reviews · Alpine tour · Oetztal Alps
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • Rofen ist der Ausgangspunkt unserer Hochtour.
    / Rofen ist der Ausgangspunkt unserer Hochtour.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Gleich hinter Rofen steigen wir rechterhand zum Kuhberg auf.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / In zahlreichen Kehren führt Steig bergan.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Weitläufig sind die Hänge. Hinten der V. Brochkogel.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Talleitspitze - der Hausberg von Vent.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Breslauer Hütte bereits in Sichtweite.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Breslauer Hütte - eine aus Stein erbaute Hütte.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Vor der Hütte auf dem Steig in Richtung Wildes Mannle.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Gletscherzunge des Rofenkarferner ist bereits zu sehen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach gut 250 m zweigen wir linkerhand ab ...
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Herrlicher Aufstieg zum Rofenkarferner.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über glattpolierte Felsen erreichen wir das Gletschereis.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ein Stück noch über Felsblöcke bis man den Gletscher betritt.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wildspitze und den Jubiläumsgrat hat man bereits im Blick.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Anseilen am Rofenkarferner ist Pflicht!
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Noch sind keine Spalten zu sehen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Felsrippe in der Bildmitte wird angesteuert.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der spaltenreiche Rofenkarferner.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Randspalte ist bereits erkennbar.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Diese Schneebrücke ist ein Nervenkitzel.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Anschließend spaltenfrei hinauf zum Grat.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück über den Rofenkarferner. Dahinter der Schalfkogel.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über diesen Rücken folgt der weitere Anstieg.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick über den Taschachferner zum Kaunergrat.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Welch ein Panorama - Mittelbergferner mit Linker Fernerkogel.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Beginn des Jubiläumsgrates. Achtung viele Spalten.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / In direkter Linie geht es hinauf, um den Spalten auszuweichen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Immer entlang des Schnee- und Eisgrates.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Wildspitze bereits im Blickfeld.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Spalten bis zur Gratschneide. Dahinter der steile Aufschwung.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der sehr steile Anstieg direkt über der Nordwand.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Herrlicher Blick zurück über den Jubiläumsgrat.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Das Schwierigste ist geschafft.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kurz vor dem Nordgipfel.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bis zum Südgipfel der Wildspitze ist es nicht mehr weit.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Welche ein Panorama: Weißkugel und Weißseespitze grüßen herüber.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Zuletzt eisfrei zum Gipfel der Wildspitze.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der ganz Blick über den einsamen Jubiläumsgrat.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ruhe wird man auf der Wildspitze keine finden.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Schlüsselstelle beim Abstieg zum Taschachferner.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Südwestgrat von der Wildspitze - Trittsicherheit ist gefragt.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der gesamte Südwestgrat im Blickfeld.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der spaltenreiche Taschachferner.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Große Spalten säumen den Abstieg.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Spaltenreicher Taschachferner.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Das Mitterkarjoch bereits im Blickfeld.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Auch hier muss eine große Randspalte überwunden werden.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über den Klettersteig geht es hinunter zum Mitterkarferner.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Schwierigkeit dürfte zwischen B u. C liegen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rechts der linken Felsrinne zieht der Klettersteig herunter.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Genussvoller Abstieg zur Breslauer Hütte.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Was für ein riesiger Steinmann ...
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ein besonderer Farbtupfer in einer kargen Landschaft.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Breslauer Hütte genießt eine atemberaubende Aussicht.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Von der Hütte folgt der Abstieg wieder nach Rofen.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Schlucht des Rofenbaches mit dem Schalfkogel im Hintergrund.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rofen grüßt bereits herauf.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Rofenhof ladet zu einer Einkehr und lässt den Tag Revue passieren.
    Photo: Josef Essl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 3500 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km
difficult
Distance 13.6 km
9:00 h
1,770 m
1,770 m
3,770 m
2,014 m

Author’s recommendation

Profile picture of Josef Essl
Author
Josef Essl
Update: April 04, 2016
Difficulty
I+, 45° difficult
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Wildspitze, 3,770 m
Lowest point
Rofen, 2,014 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW
First ascent
M. Umlauft, J. Falkner und C. Grüner (1880)

Safety information

Tips and hints

Start

Rofen (2014 m) (2,021 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Rofen (2014 m)

Turn-by-turn directions

Note


all notes on protected areas

Public transport

Getting there

Parking

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Klier, W. (2002): Ötztaler Alpen - Alpenvereinsführer. Bergverlag Rother (Hrsg.). 13., überarbeitete Auflage; München, 477 S.

Author’s map recommendations

Alpenvereins-Karte "Ötztaler Alpen - Wildspitze" Nr. 30/6, 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.9
(10)
Thomas Sack 
August 15, 2021 · Community
Show more
Photo: Thomas Sack, Community
Thomas Kepplinger
April 07, 2019 · Community
Show more
When did you do this route? March 23, 2019
Am Firngrat vor dem kurzen Aufschwung, hier mit Blankeisstelle
Photo: Thomas Kepplinger, Community
Jusuf R
September 05, 2018 · Community
Show more
When did you do this route? September 04, 2018
Jubiläumsgrat
Photo: Jusuf R, Community
Show all reviews

Photos from others

Am Firngrat vor dem kurzen Aufschwung, hier mit Blankeisstelle
Jubiläumsgrat
Wildspitze Jubiläumsgrat

Reviews
Difficulty
I+, 45° difficult
Distance
13.6 km
Duration
9:00 h
Ascent
1,770 m
Descent
1,770 m
Highest point
3,770 m
Lowest point
2,014 m
Circular route Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Insider tip Summit route Ridge traverse

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view