Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. Learn more

Comments and pictures

On sentres.com and the free Sentres app there are thousands of suggestions for hiking, skiing, cycling, mountain biking, and much more in South Tyrol and the Dolomites. If you are logged in on Sentres or the Sentres app, you can comment each tour and with the app – also directly upload pictures.

Here on the comments page the opinions of our users are displayed in chronological order, regardless of the language used. We look forward to a lot of tips, opinions, suggestions and comments on the current situation on South Tyrols hiking trails, cycle toutes, slopes and climbing trails.
    • Dummy Avatar

      Tobias Füller

      Die Zufahrt zum Parkplatz Fane Alm ist gesperrt. Wäre hilfreich, wenn unten im Tal ein Hinweisschild darauf aufmerksam macht.

    • Dummy Avatar

      Thomas Wanger

      Der Weg nach unten hat super gepasst. Wir sind dann noch unten schnorcheln gegangen. Der Weg nach oben war selbst per GPS nicht zu finden. Es ist alles total zugewachsen (auch nur Dornen) und es ist überhaupt nicht ersichtlich wo es lang geht. Scheint so, als wäre seit Jahren keiner mehr diesen Weg gegangen. Wir sind dann nach 30 min umgedreht, da es spät wird und wir vor der Dunkelheit oben sein einen. Außerdem stieg das Verletzungsrisiko zu stark. War trotzdem super. Runter und wieder hoch hatten wir in 4 h gepackt. Mussten das Auto aber 4 km vom Startpunkt anstellen und das noch zusätzlich laufen.

    • Dummy Avatar

      Matthias Bruegger

      Photo by Matthias Bruegger

      Lohnende Wanderung mit sehr schönen Abschnitten ohne Dichtestress.

    • Dummy Avatar

      Silke Böhmer

      Leider ist der Wanderweg momentan gesperrt. Man kann aber gut über den Forstweg zum Jakobstöckel wandern.

    • Dummy Avatar

      Carolina Di Napoli

      Bella!

    • Dummy Avatar

      Johann Stoffel

      Wir haben die Tour heute am 17.09.2020 gefahren. Der Trail von Natz hinunter zur Rienzbrücke ist im unteren Teil sehr anspruchsvoll. Das gleiche gilt für den Gegenanstieg, wo wir teilweise schieben mussten. Vom Kreuzstöckl zum Oberhaus bestehen erhebliche Waldschäden. Besser über die Strasse zum Oberhaus fahren. Die Abfahrt nach Niedervintl ist sehr steil aber gut zu fahren. Insgesamt eine sehr anspruchsvolle Tour.

    • Avatar of marco andreolli

      marco andreolli

      Fatta il 27/10/2019, bell'itinerario per chi ama il Lagorai e cime e posti poco frequentati. Unico problema sono le tracce dei sentieri, poco visibili è facile perdere il sentiero se non si ha sottomano una traccia GPX

    • Avatar of sonia Stampfer

      sonia Stampfer

      Das war heute eine wundersch?ne Wanderung mit einem Traumwetter

    • Dummy Avatar

      marga vrinceanu

      sicuramente il sentiero Dureweg non e percorribile in bici??

    • Dummy Avatar

      Michael Kröner

      Eine wirklich schöne und gemütliche Radtour die gut ausgeschildert ist. Die ganze Gegend ist gemütlicher als das benachbarte Eisacktal bei Bozen. Sehr zu empfehlen.

    • Dummy Avatar

      Peter Elkenkamp

      Photo by Peter Elkenkamp

      supertolle Gegend und die Auffahrt ist auch sehr angenehm von der Steigung. Leider ist quasi fast die vollst?ndige Abfahrt f?r Biker offiziell gesperrt :-(

    • Dummy Avatar

      chubano lhibre

      Photo by chubano lhibre

    • Dummy Avatar

      sabine demetz

      der weg nr.12 ab Perdonig ist extrem schwierig, zum Fahren unm?glich. es gibt einihe sehr felsige,schmale st?cke wo man das rad tragen muss. zum gl?ck waren wir 2 r?stige ?ltere bilerinnen mit noch gen?gend kraft in den Armen und Beinen. die Sentres Beschreibung sollte hier unbedingt angepasst werden.

    • Dummy Avatar

      Bert Plonus

      Photo by Bert Plonus

      Ein tolle Tour mit einer kleinen Klettersteigpassage am 'Passo delle Scalette'.

    • Dummy Avatar

      Claudia Bincoletto

      Sepolcro del Medioevo??

    • Dummy Avatar

      Sven Ropte

      Ich bin die Tour heute (Anfang September 2020) angegangen und muss mich der Bewertung von Herrn Lamprecht anschlie?en. Dar?ber hinaus denke ich, dass einiges nicht ganz korrekt ist. In der Originalquelle von Siegi Wei?enhorn ist die Tragestrecke ab etwa 2600/2700 bis zu einer H?he knapp unter 3000 vermerkt. Tats?chlich musste ich (ich sch?tze mich durchaus als starken Uphiller ein) bei etwa 2180 anfangen. Ab sp?testens 2250hm will ich den erstmal sehen, der das noch f?hrt. Das alles, und zudem die entgeisterten Bemerkungen einiger Ortskundiger haben mich das Bike dann zun?chst auf etwa 2500m, in der N?he des ersten gro?en Steinhaufens linkerhand, stehen lassen. Und keine 100m weiter wurde es wieder besser, f?r "starke Uphillfahrer", die dann nach schlappen 1500hm noch Puste haben. Nicht jeder wohnt in der Gegend und kann die Tour vorher zu Fu? erproben, vlt auch etwas schwierig bei der Streckenl?nge, auch in der Abfahrt. Meine pers?nliche Bewertung: Kondition defintiv 5 von 5 (in Anbetracht der langen Tragestrecke), Uphill 5 (durch schwieriges Terrain), Spa? vlt. 3 von 5 (die Trails sind jetzt nicht wirklich gut, berghoch ist es ein Tal wie jedes Andere, der Weg ist deutlich l?nger schlecht, die Tragestrecke um einiges l?nger.)

    • Dummy Avatar

      Sven Ropte

      Photo by Sven Ropte

      Ich bin die Tour heute (Anfang September 2020) angegangen und muss mich der Bewertung von Herrn Lamprecht anschlie?en. Dar?ber hinaus denke ich, dass einiges nicht ganz korrekt ist. In der Originalquelle von Siegi Wei?enhorn ist die Tragestrecke ab etwa 2600/2700 bis zu einer H?he knapp unter 3000 vermerkt. Tats?chlich musste ich (ich sch?tze mich durchaus als starken Uphiller ein) bei etwa 2180 anfangen. Ab sp?testens 2250hm will ich den erstmal sehen, der das noch f?hrt. Das alles, und zudem die entgeisterten Bemerkungen einiger Ortskundiger haben mich das Bike dann zun?chst auf etwa 2500m, in der N?he des ersten gro?en Steinhaufens linkerhand, stehen lassen. Und keine 100m weiter wurde es wieder besser, f?r "starke Uphillfahrer", die dann nach schlappen 1500hm noch Puste haben. Nicht jeder wohnt in der Gegend und kann die Tour vorher zu Fu? erproben, vlt auch etwas schwierig bei der Streckenl?nge, auch in der Abfahrt. Meine pers?nliche Bewertung: Kondition defintiv 5 von 5 (in Anbetracht der langen Tragestrecke), Uphill 5 (durch schwieriges Terrain), Spa? vlt. 3 von 5 (die Trails sind jetzt nicht wirklich gut, berghoch ist es ein Tal wie jedes Andere, der Weg ist deutlich l?nger schlecht, die Tragestrecke um einiges l?nger.)

    • Dummy Avatar

      Ciccio Di Nonna Papera

      Abniamo interpretato il giro alla rovescia, partendo dalla colonia di Candriai,prima tappa Malga Brigolina, malga di Mezzavia, e abbiamo deciso di salire fino alle Viote con salita di 3,6kme 300 mt di dislivello. Sentieri sempre ben segnati e comodi; al ritorno dalle Viote incrociato la pista di sci" rocce rosse" e arrivo fino alla malga di Mezzavia.li abbiamo preso il sentiero 628 fino all'abitato di Pra della Fava, per poi prendere la deviazione ben segnalati per la Malga Brigolina.Successivo rientro sulla strada asfaltata verso Candriai.Una ventina di kilometri con circa 500 metri di dislivello positivo. Durata circa 5 ore. Molto bello.

    • Dummy Avatar

      Giuseppe De Pa

      Photo by Giuseppe De Pa

      Piz bo? visto da cima Pisciad?

    • Dummy Avatar

      Andreas heties

      Photo by Andreas  heties

      Super Ausblick Traumhaft sch?n

    • Dummy Avatar

      DONATELLA PROSERPIO

      Si pu? fare passando dal Rifugio Lunelli. C'? un ampio parcheggio dove lasciare l'auto e da qui si prosegue per il Berti. Non ci sono punti esposti ma punti con ghiaia e passaggi su torrenti che diventano difficoltosi se c'? molta acqua.

    • Dummy Avatar

      Hans-Christian Schultze

      Die angegebenen ?ffnungszeiten werden nicht eingehalten. Von einem Besuch ist daher abzuraten

    • Dummy Avatar

      Uli Jäger

      Leider ist der GPX Track nicht mehr aktuell da die Wege im hinteren Teil nicht mehr vorhanden sind. Teilweise im Dickicht enden. Schade sonst wäre es eine schöne Tolle.

    • Dummy Avatar

      Hans Peter

      Sowohl die Karte auf dem zweiten Bild als auch der GPX/KML Track entsprechen im Abstieg von der Cima Cece nicht der Beschreibung. Anders als im Text ist in der Karte/Track der Abstieg direkt ueber den teilweise ziemlich ausgesetzten Nordostgrat verzeichnet (die Kompass Karten sind hier wohl auch falsch). Korrekt steigt man von der Cima Cece jedenfalls ueber den markierten Aufstiegsweg entlang unterhalb des Nordwestgrates ab, ghet bei der Abzweigung zur Rinne dann aber gerade weiter und quert dann die Nordflanke der Cima Cece bis zur Forcella di Cece.

    • Avatar of Mark Eckert

      Mark Eckert

      Sehr schöne Tour - aber die Orientierung ist nicht ganz leicht.

    • Dummy Avatar

      Pierre F

      Photo by Pierre F

    • Dummy Avatar

      Silke Gahn

      Photo by Silke Gahn

      Super sch?ne abwechslungsreiche Runde. :)

    • Dummy Avatar

      Valentina Seu

      Sentiero non percorribile come descritto. Dal Passo Costalunga deviato sul 17 (21 chiuso). Alternativamente possibilit? di salire ai labirinti salendo dal Grand Hotel.

    • Avatar of Charly McConaghy

      Charly McConaghy

      La via ferrata è ora aperta. Solo il sentiero dei camosci è chiuso.

    • Dummy Avatar

      Marco Gentilucci

      Photo by Marco Gentilucci

      La passeggiata è splendida, un po’ impegnativa per i bambini in quanto è parecchio in salita ,i nostri 8&11, hanno faticato....la baita geisl è buona si mangia bene, però il servizio è lento, c’era un po’ di gente..lo spettacolo offerto dalle montagne è incredibile, maestose nella loro bellezza!