Mountain hikes in Laas

South Tyrol, Italy

Outdooractive Editors  Verified partner 
Author of this page
LogoOutdooractive Editors
For those who enjoy an active vacation, we have lots of suggestions in Laas. Use our Travel Guide as a source of inspiration for planning your next adventure and browse through descriptions and route details of the most beautiful mountain hikes.
  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails

The 10 Most Beautiful mountain hikes in Laas

Map / Vertainspitze (3545m) über Rosimtal
Mountain tour
Mountain tour · Ortler Group
Vertainspitze (3545m) über Rosimtal
recommended route Difficulty moderate
2
9.8 km
4:30 h
1,250 m
1,250 m
Die Vertainspitze ist der dominierende Gipfel in der Nordumrahmung von Sulden.
Blick auf den Marmorbruch
Mountain tour · Vinschgau
Laas Valley and white marble
Premium content Difficulty difficult
3
17.1 km
7:15 h
1,201 m
1,201 m
On the trail of white gold, we hike from Lasa to the Lasa Valley, where one of the world's most famous natural stones, Lasa marble, is quarried.
Mountain tour · Vinschgau
2022-09-13: Dienstag, 13.09.2022: Hintermartell - Pedertal - Schildspitze.
recommended route Difficulty difficult
15.4 km
6:26 h
1,360 m
1,361 m
In Hintermartell vorbei an der Enzianalm und durchs Pedertal hinauf zur Schildspitze. Rückweg wie Hinweg. Bei der angegebenen Zeit handelt es sich um die reine Gehzeit, Pausen sind nicht inbegriffen!!
Durch das ruhige Pedertal führt die Bergtour auf die Plattenspitze im Martelltal.
Mountain tour · Vinschgau
On the tip of the plate
Premium content Difficulty difficult
12.5 km
6:37 h
1,373 m
1,373 m
Easy 3000mFrom the head of the valley in the Martelltal through the quiet Pedertal up to the Plattenspitze.
Mountain tour · Vinschgau
2022-09-01: Donnerstag, 01.09.2022: Außersulden/Waldruhe - Stierberghütte - Stierbergkamm - Stierkopf - Pederfick und zurück.
recommended route Difficulty moderate
12.9 km
5:01 h
1,234 m
1,258 m
Ich starte in der Nähe des Gasthofes "Waldruhe" in Außersulden; unweit des Gasthofes folge ich dem nach rechts abzweigenden Forstweg, der sich ca. 20 Minuten später mit dem Steig Nr. 6, der vom Gasthof Waldruhe heraufkommt, vereint. Bald zweigt wiederum nach rechts der Steig Nr. 17 ab, ein wunderschöner Waldsteig, der zwar steil, aber immer im Schatten hinauf zur Stierberghütte führt; von dort bis zum Stierbergkamm gibt es weder einen durchgehenden Steig noch eine Markierung die zum Stierkopf oder Pederfick weist; ich wandere deshalb hinter der Hütte und dem Viehstall talein und das Razoital hinauf und folge dabei einer Steinmauer und vielen Steinhaufen, die zusammengetragen wurden um die Viehweide vom Gestein zu säubern; plötzlich entdecke ich ein Steiglein, welches mitten aus den Steinhaufen heraus nach links Richtung Stierbergkamm hinaufzieht; ich folge ihm, bis es sich urplötzlich wieder in Luft auflöst; nun geht es querfeldein Richtung Kamm ziemlich steil empor; immer wieder finde ich Steigspuren, die sich nach einiger Zeit wieder verlieren; der Aufstieg ist etwas mühsam, aber schlußendlich erreiche ich den Kamm und der Blick wird frei hinunter nach Prad am Stilfserjoch und die benachbarten Dörfer, sowie hinauf bis zum Haider- und Reschensee; von der Vinschgauer Seite  zieht ein im oberen Bereich manchmal spärlich markierter Steig herauf und endet entlang des Grates/Kammes am Pederfick; je näher ich dem Stierkopf komme, desto felsiger wird das Gelände; ich hangle mich über Stock und Stein, verliere ab und zu die Markierung im unüberschaubaren Blockwerk, um sie Augenblicke später wieder zu finden; nach dem Stierkopf gibt es den letzten kurzen Aufstieg und urplötzlich kommt das neue Gipfelkreuz des Pederfick ins Blickfeld; der Steig führt hier ein paar Schritte hinab in eine Mulde und dann links des Gipfels in eine Scharte zwischen Hauptgipfel und einem links aufragenden Felsen mit Steinmann (siehe Foto); hinter der Scharte nochmals zwei, drei Schritte abwärts, man umrundet jetzt sozusagen den Gipfelbereich, und erreicht schließlich unschwierig das Gipfelkreuz; die Aussicht ins Tal ist phänomenal, ebenso jene zur benachbarten Tschenglser Hochwand und zum hinter mir befindlichen Hinteren Schöneck samt weiteren Gipfeln im Umkreis um das Rasoital. Zum König Ortler hin ist die Sicht jedoch wegen des zähen Nebels sehr eingeschränkt. Nach ca. 45 Minuten Aufenthalt mache ich mich auf den Rückweg; ich folge dem Steig kammwärts hinaus bis in die Nähe des Stierecks und dann geht es rasant hinunter zum Prader Steinmeer; unweit der Stierberghütte, auf dem Steig Nr. 17 Richtung Waldruhe, lasse ich mir die Grantn/Glanen (Preiselbeeren) schmecken; die reifen, tiefroten Beeren mit ihrer leichten Säure sind hervorragende Durstlöscher. Der Rückweg unterscheidet sich vom Hinweg praktisch nur dadurch, dass ich im letzten Abschnitt dem Steig Nr. 6 zum Gasthof Waldruhe folge und von dort in wenigen Minuten den Ausgangspunkt erreiche.
Mountain tour · Vinschgau
Hohes Kreuz - Madatschknott -Litzer Spitz
recommended route Difficulty difficult
21.8 km
7:45 h
1,805 m
1,858 m
Von Paflour über Bergeralm zum Hohen Kreuz weiter auf Madatschknott und Litzerspitze über Litzeralm wieder ins Tal
Die Wanderung bringt den Wanderer hinauf auf das Tschenglser Köpfel.
Mountain tour · Vinschgau
Upper Tschenglser Alm and Tschenglser Köpfel
Premium content Difficulty difficult
14.5 km
7:36 h
1,356 m
1,356 m
With a view of the VinschgauThe mountain tour takes the hiker high into the alpine landscape above Tschengls.
Köpfelplatte
Mountain tour · Vinschgau
Zum Kreizjechl (2992 m)
recommended route Difficulty moderate
13.6 km
5:26 h
1,399 m
1,399 m
Von den Gialhöfen über die Köpfelplatte und den Kalterer zum hohen Kreuzjoch (2992m)
Auf der Bergtour zum Saurüssel ist eine gute Ausrüstung ein Muss.
Mountain tour · Vinschgau
Obere Alm and Saurüssel
Premium content Difficulty difficult
12.7 km
6:21 h
1,176 m
1,176 m
Alpine in LaasThe long ascent from Kaltboden to Saurüssel requires a good level of fitness.
Mountain tour · Vinschgau
Hoher Angelus (3521m)
recommended route Difficulty moderate
10.3 km
5:30 h
801 m
1,170 m
Von der Düsseldorfer Hütte etwa 800 Höhenmeter Aufstieg über den Reinstadler-Weg zum Hohen Angelus, ab Hochsommer meist schneefrei möglich. Dabei kurze versicherte Stellen und Stellen im I. Grad. Abstieg zurück zur Düsseldorfer Hütte und weiter zur Bergstation der Kanzel-Bergbahn. Die letzten 500 Höhenmeter per Seilbahn hinab nach Sulden.
Weren't able to find what you were looking for?

Discover many more routes in the Route Finder

Open the Route Finder

Try planning your own routes

Open the Route Planner
Customize your search!

Reviews

  7
Hiking to the Saurüssl Peak by Silvia
August 11, 2020 · Community
Show more
When did you do this route? August 08, 2020
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Photo: Silvia Fesl-Schrott, Community
Laas Valley and white marble by Marion
June 19, 2019 · Community
Show more
Show more Show less

mountain hikes in neighbour regions

Similar activities in Laas