• Um den Monte Matanna
    Um den Monte Matanna Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion

Wanderungen in der Toskana

In der Toskana erwarten euch sehr unterschiedliche Landschaftsformen – vom „typischen“ Gesicht der Toskana im Chianti-Gebiet über die ruhige Maremma bis zur farbenprächtigen Crete. In jedem Fall lohnt sich für Wanderbegeisterte ein Streifzug durch die Gebirgslandschaft der Garfagnana zwischen den Apuanischen Alpen und dem Appenin im Norden. Schön ist, dass die Möglichkeiten noch um ein weiteres, attraktives Wanderareal ergänzt werden: die Insel Elba. Dort besteigt ihr den Monte Capanne, den höchsten Berg der Insel, oder unternehmt eine aussichtsreiche Wanderung um den Monte Calamita bei Capoliveri.
Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion

Die schönsten Wanderungen in der Toskana

Karte / Il Romito
Wanderung · Italien
Il Romito
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
8,9 km
3:00 h
442 hm
442 hm

Il Romito

Ein toller Rundwanderweg, vorbei am Monte Telegrafo, durch Bachläufe, an Aussichtspunkten vorbei, durch einen Canyon mit steilen Felswänden und direkt an einen Steinstrand am Mittelmeer. TOP!

alpenvereinaktiv.com
Ansehen
Wanderung · Italien
Strandspaziergang Mazzanta - Vada
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
4,6 km
1:15 h
18 hm
18 hm
Strandspaziergang Mazzanta - Vada

Toller Strandspaziergang am Strand von Mazzanta und Vada.
alpenvereinaktiv.com
Ansehen
Wanderung · Italien
Rund um San Gimignano
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
10,1 km
3:00 h
266 hm
266 hm

Rund um San Gimignano

Toller Rundweg mit vielen Aussichtspunkten, vorbei an Lavendelfeldern, Olivenhainen und Weinbaugebieten und durch San Gimignano mit seiner historischen Altstadt und Geschlechtertürmen.

alpenvereinaktiv.com
Ansehen
Wanderung · Italien
Radda in Chianti Rundweg
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
7,3 km
2:15 h
242 hm
242 hm

Radda in Chianti Rundweg

Toller Rundweg von Radda in Chianti hinab in das Tal des kleinen Baches Fosso del Frati. Vorbei an vielen Wacholderbüschen geht es wieder hinauf auf einen kleinen Berg, von dem man eine tolle Sicht auf Radda hat. Über einen kleine Pfad führt uns der Rundweg wieder hinab in ein Tal, bevor wir wieder aufsteigen nach Rada in Chianti. 

alpenvereinaktiv.com
Ansehen
Wanderung · Elba
2
Auf dem Monte Calamita
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
10,3 km
3:30 h
317 hm
317 hm
Aussichtsreiche Wanderung über die südliche Halbinsel des Monte Calamita. Die Tour geht überwiegend durch den Wald mit herrlichen Blicken auf das Meer und die Felsenküste.
alpenvereinaktiv.com
Ansehen
Alles anzeigen Weniger anzeigen
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Highlights
Wanderung · Italien
Il Romito
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 8,9 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 442 hm
Abstieg 442 hm

Il Romito Ein toller Rundwanderweg, vorbei am Monte Telegrafo, durch Bachläufe, an Aussichtspunkten vorbei, durch einen Canyon mit steilen ...

von Uwe Stanke,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 4,6 km
Dauer 1:15 h
Aufstieg 18 hm
Abstieg 18 hm

Strandspaziergang Mazzanta - VadaToller Strandspaziergang am Strand von Mazzanta und Vada.

von Uwe Stanke,   alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Italien
Rund um San Gimignano
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 10,1 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 266 hm
Abstieg 266 hm

Rund um San Gimignano Toller Rundweg mit vielen Aussichtspunkten, vorbei an Lavendelfeldern, Olivenhainen und Weinbaugebieten und durch San ...

von Uwe Stanke,   alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Italien
Radda in Chianti Rundweg
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 7,3 km
Dauer 2:15 h
Aufstieg 242 hm
Abstieg 242 hm

Radda in Chianti Rundweg Toller Rundweg von Radda in Chianti hinab in das Tal des kleinen Baches Fosso del Frati. Vorbei an vielen Wacholderbüsche ...

von Uwe Stanke,   alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Elba
Auf dem Monte Calamita
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 10,3 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 317 hm
Abstieg 317 hm

Aussichtsreiche Wanderung über die südliche Halbinsel des Monte Calamita. Die Tour geht überwiegend durch den Wald mit herrlichen Blicken auf das ...

2
von Wolfgang Schulz,   alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Italien
Foce du Mosceta
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
Strecke 11,7 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 690 hm
Abstieg 690 hm

Meist schattige Rundwanderung auf schönen Wegen, vorbei an natürlichen und kulturhistorischen Highlights

4
von Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
Wanderung · Italien
Passo del Cerreto Runde
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
Strecke 10,7 km
Dauer 4:15 h
Aufstieg 474 hm
Abstieg 474 hm

Abwechslungsreiche, überwiegend schattige Rundtour von Sassalbo um den Passo del Cerreto mit schönen Ausblicken auf die Ligurischen Berge

1
von Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
  • Highlights

Die schönsten Wandergebiete der Toskana

Denken wir an die Toskana, haben wir das klassische Bild vor Augen: Grüne Zypressen-Alleen, sanft Hügel und zwischendrin historische Bauernhöfe. Die italienische Region ist prädestiniert, um zu Fuß erkundet zu werden. Im Vergleich zu den wunderbar gepflegten Wegen in Deutschland sind die Wanderwege in der Toskana eher rustikal, doch gerade das macht ihren Charme aus. Über Stock und Stein, durch Zitrusbaumplantagen und Weinberge entsteht ein Hauch von Abenteuer. Die mediterrane Lebensfreude, die bei Besucherinnen und Besuchern Urlaubsgefühle hervorrufen, sprießt aus jeder Pore – sowohl in den Städten als auch in der weiten Natur. Wer einmal quer durch die Toskana möchte, kann sich an den Fernwanderweg Via Francigena halten und der Route auf Tagestouren durch die Region folgen. Auch der Franziskusweg gibt einen wunderbaren Einblick in die Landschaften Italiens.

Taucht ein in die Provinzen der Region und erkundet jede Ecke bis ins Detail:

  • Apuanische Alpen

Nicht ganz die Alpen, aber trotzdem mehr Gebirgswandergebiet als der südliche Teil der Toskana. Bis zu 1945 m ragen die schroffen Berge über der Küste in den Himmel. Überzogen mit Routen finden Abenteuersuchende Touren, die mehr versprechen als eine gewöhnliche Wanderung. Die Schwierigkeit variiert zwischen leicht und mittelschwer, in den oberen Höhenlagen solltet ihr euch mit festen Wanderschuhen ausrüsten, Stöcke helfen über das steinige Gelände und vereinzelt gibt es leichtere Kletterpassagen. Die Wälder, die sich an die Berghänge schmiegen, sind im Sommer herrlich und spenden Schatten, der euch durch die heißen Temperaturen rettet.

  • Chianti

Bekannt für Wein ist die Region Chianti nicht nur für Kulinarikerinnen und Kulinariker ein Traum. Rund um Greve gibt es eine Vielzahl an ausgezeichnete Wanderwege, die sich durch die Landschaft schlängeln. Eine Tour führt zum Beispiel nach Montefioralle und weiter in die verschiedenen Richtungen entweder nach Panzano, San Cresci oder Casa Fede.

  • Isola d’Elba

Als drittgrößte Insel Italiens ist Elba Teil des Toskanischen Archipels und wartet durch seine landschaftliche Beschaffenheit mit einem großen Angebot für Wanderinnen und Wanderer auf. Neben einer wirklich außergewöhnlichen Küstenlinie, die von türkisblauem Meer eingerahmt wird, sind die schroffen Felsen und die grünen Wälder im Inland der Schauplatz für abenteuerliche Wanderungen. Im Parco Nazionale dell’Arcipelago Toscano ist das Wegenetz gut etabliert und führen bis zum Gipfel des Monte Capanne.

  • Maremma

Südlich von Grosseto ist der Parco Naturale della Maremma ein idyllisches Wandergebiet und einer der schönsten Naturparks der Toskana. Zwischen der Küste und sich türmenden Berge befindet sich ein natürliches Gebiet, dass vor allem durch seine Unberührtheit überzeugt. Keine großen Hotels, nur historische Bauernhöfe, die mit hausgemachten Spezialitäten müde Wanderinnen und Wanderer willkommen heißen, prägen das Landschaftsbild. Mit einer großen Auswahl an Wanderwegen ist Maremma ein vielseitiges Gebiet im Süden, das wie für das Wandern geschaffen ist.

Die Toskana von Oben
Video: Skyline Webdesign

Zu Fuß kommt ihr nicht nur durch die malerischen Naturregionen, sondern auch an die schönsten Ecken der toskanischen Städte – und davon gibt es in der Region besonders tolle. Historische Hochburgen glänzen mit ihrer beeindruckenden Geschichte, die sich in der Architektur und Kultur widerspiegelt und mit Rom definitiv mithalten können, wenn nicht sogar mit ihrem einzigartigen Charme mehr herausstechen.

  • Florenz: Von einer Sehenswürdigkeit zur Nächsten

    Bei einem Besuch in Florenz solltet ihr auf jeden Fall eure bequemsten Laufschuhe anziehen, denn hier geht es von einer Sehenswürdigkeit zur Nächsten. Man kommt gar nicht aus dem Staunen heraus, so außergewöhnlich sind die Gebäude aus Gotik und Renaissance. Neben Palazzo Vecchio und Palazzo Pitti sind die Uffizien und der Dom Santa Maria del Fiore absolute Besuchermagneten.

  • Siena: Zauberhafte Filmkulisse

    Etwas kleiner, doch nicht weniger beeindruckend ist Siena und der Dom Santa Maria Assunta. Vor dem bekannten Rathaus auf dem halbrunden Piazza del Campo fühlt man sich wie auf einer traditionellen Theaterbühne und kann dem Schatten des Torre del Mangia folgen. Nach einer langen Stadtwanderung könnt ihr hier euren Füßen etwas Entspannung gönnen.

  • Pisa: In Schieflage

    Bekannt durch seinen Schiefen Turm im Norden der Toskana ein Touristenmagnet. Viele kommen nur deswegen in die Stadt, denn dass Pisa noch einiges mehr zu bieten hat, wissen viele gar nicht. Die verwinkelten Gassen sind perfekt für eine entspannte Wanderung, um die Eigenheiten der Stadt kennenzulernen. Als Studentenstadt sind hier auch viele junge Menschen nur nicht während der Semesterferien. Dann habt ihr die Stadt abseits ihres Wahrzeichens fast für euch.

  • San Gimignano: Wettstreit der Türme

    Größer, weiter, besser – dieses Motto kennen wir aus vielen Lebenslagen und nicht immer ist es positiv konnotiert. In San Gimignano profitieren Besucher heute aber von dem Ehrgeiz der mittelalterlichen Geschlechter. Aus dem Wettkampf, wer den höchsten Turm bauen kann und dementsprechend das meiste Ansehen genoss, entstand ein UNESCO-Weltkulturerbe, das Besucher und Besucherinnen begeistert. Steigt auf die Türme der Stadt und genießt den Charme der toskanischen Kleinstadt.

  •  Volterra: Besuch im Mittelalter

    Fans des Mittelalters werden von den romanischen Architekturen von Volterra begeistert sein. Die Festung der Medici Dynastie thront bis heute über der Stadt. Im Zentrum ist eines der besterhaltenen historischen Gebäude der Stadt, der Kommunalpalast Palazzo dei Priori. Wenn ihr die Stadt ausgiebig erkundet habt, wartet das Umland von Volterra mit wunderbaren Touren durch eine der schönsten Regionen der Toskana auf euch.

Frühjahr und Herbst bieten sich zum Wandern in der Toskana am besten an. Die Temperaturen sind dann ideal und sehr angenehm – nicht zu heiß und vorwiegend trocken. Ab Mai geht die Wandersaison in der Region so richtig los und geht dann bis Oktober.

Im Hochsommer steigen die Temperaturen weiter nach oben und bei 30 Grad sind die weiten Hügellandschaften wie unter einem Brennglas, stellenweise herrscht hier Brandgefahr.

Wanderungen entlang der Küste von Elba sind dennoch machbar, sofern ihr euch ausreichend vorbereitet und genügend Wasser mit euch führt oder ihr flüchtet in die schattigen Wälder im Chianti, besonders um Greve herum. Zur Mittagszeit ist eine lange Siesta das sinnvollste, startet eure Wandertouren in der früh und lasst den Tag entspannt am Meer bei einem kühlen Eis oder Aperol ausklingen.

Bewertungen

  1.474
Bewertung zu Percorso quotidiano von Claudio
19.01.2022 · Community
mehr zeigen
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Wanderungen in der Umgebung

Weitere Regionen für Wanderungen in der Toskana

Ähnliche Touren in der Toskana