Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Zur Seekofelhütte

Prags
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Seekofelhütte

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    13.0km
  • Höhenmeter
    1020 hm
  • Höhenmeter
    1020 hm
  • Max. Höhe
    2388 m
Der Pragser Wildsee, die Seekofel-Hütte und der Seekofel gehören fast untrennbar zusammen. Wandern im Hochpustertal.

Wegbeschreibung

Vom Hotel am Pragser Wildsee (1496 m; hierher breite Autostraße, die zwischen Welsberg und Niederdorf von der Pustertaler Straße abzweigt) entweder am West- oder am Ostufer (auf beiden Seiten guter Weg) bis zum Südende des Sees. Von da nun auf Weg Nr. 1 durch das schluchtartige Tal des »Nabigen Lochs« in großteils etwas steilem Anstieg, wobei die links abzweigenden Markierungen unbeachtet bleiben, hinauf zu einem Jöchl mit Bildstock und südseitig kurz hinunter zur Seekofel-Hütte (2327 m); ab Pragser Wildsee 2:30 Std. – Abstieg wie Aufstieg; gut 1:30 Std.

Startpunkt

Beim Hotel Pragser Wildsee.

Zielpunkt

Beim Hotel Pragser Wildsee.

Besonderheiten

Tourenziele im Bereich der Hütte: Seekofel (2810 m): teilweise versicherter Felssteig, 1:30 Std., für Geübte unschwierig. – Sennes-Alm (mit Schutzhütte, 2122 m): breiter Weg 6 oder abkürzender Steig, großteils eben; knapp 1 Std.

Parken

Parkplatz beim Hotel Pragser Wildsee (saisonsal gebührenpflichtig!).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Pustertal-Bahn bis nach Welsberg oder Niederdorf. Von dort weiter mit dem Bus bis zum Pragser Wildsee.

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22 - Ausfahrt Pustertal - auf der SS49 bis zur Abzweigung ins Pragsertal (rechterhand) - in Schmieden sich rechts halten und weiter bis zum Pragser Wildsee.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Südtiroler Schutzhüttenwanderungen

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Zur Startseite