Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zur Oberen Stilfser Alm

Stilfs Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Oberen Stilfser Alm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    14.7km
  • Höhenmeter
    850 hm
  • Höhenmeter
    850 hm
  • Max. Höhe
    2183 m
Auf dem Alm- und Höfeweg zur Unteren und Oberen Stilfser Alm

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz (1701 m) an der Kehre oberhalb von Fragges der Forststraße Nr. 2 zum Wildgehege folgen. Bei der Abzweigung rechts und auf dem Weg Nr. 2 zur Unteren Stilfser Alm (2057 m), nicht bewirtschaftet. Dieser  Abschnitt führt teils entlang einer Forststraße und ist nicht schwierig. Auf dem Weg weiter, bis man bald darauf zur etwas höher gelegenen Oberen
Stilfser Alm (2077 m) kommt. Hier lohnt es sich nun, in der urigen Hütte einzukehren und eine Rast einzulegen. Auf dem relativ ebenen Weg Nr. 4–11 (Almweg) entlang der Baumgrenze zur nächsten Abzweigung am Wassertal folgen. Hier nun rechts auf dem Weg Nr. 11, vorbei an Sieben Brunnen, zur Lichtenbergscharte (1833 m). Anschließend auf dem Weg Nr. 11 (Höfeweg) absteigen bis zur Forststraße. Hier rechts Forststraße Nr. 1 (Höfeweg) leicht abwärts und, vorbei an Valatsches (1706 m), bis zur Abzweigung oberhalb von Platz. Nun der Straße bergauf folgen. Der Beschilderung rechts, Weg Nr. 7, folgen und anschließend links auf der Forststraße Nr. 2 zum Ausgangspunkt zurückwandern.

Startpunkt

Stilfs, Parkplatz beim Wildgehege

Zielpunkt

Stilfs, Parkplatz beim Wildgehege

Besonderheiten

Burgruine Lichtenburg:
Die ausgedehnte Burg in prächtiger Hanglage war bis 1513 im Besitz des Grafen von Tirol. Danach gelangte das Gebäude, das bereits im 19.  Jahrhundert zur Ruine geworden ist, in den Besitz der Grafen Kuen-Belasi,
denen es heute noch gehört. Der reiche Freskenzyklus (1400) wurde 1912 abgelöst und in das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck übertragen. Seine Besichtigung dort ist nur mit Führung möglich.

Parken

Von Prad Richtung Stilfser Joch, bei Gomagoi rechts abbiegen Richtung Stilfs, kurz vor der Ortschaft links ab, vorbei am Weiler Fragges bis zum Wildgehege.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn nach Spondinig, weiter mit dem Bus nach Prad und von dort mit dem Bus weiter nach Stilfs.

Anfahrt

Von Meran in den Vinschgau und vorbei an Prad weiter in Richtung Stilfs. Vor der Ortschaft Stilfs der linken Bergstraße nach Fragges zum Parkplatz am Straßenrand bei der Informationstafel folgen. Als Alternative bietet es sich an, der Straße weiter bis zum nächsten Parkplatz am Wildgehege zu folgen. Beide Parkmöglichkeiten sind gebührenfrei.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite