Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zur Ifingerhütte bei Schenna

Wanderregion Hirzer Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Ifingerhütte bei Schenna

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    8.4km
  • Höhenmeter
    420 hm
  • Max. Höhe
    1809 m
Durch Nadelwald und über Wiesen hoch zur Ifingerhütte

Wegbeschreibung

Anfahrt über Schenna und die obere Verdinser Straße bis zum Gasthaus »Pichler« (827 m) und mit der kleinen Personenseilbahn hinauf zum Gasthof »Taser« (1450 m). Von da nun stets der Mark. 18 A folgend südostwärts zuerst kurz durch die Wiese und dann auf dem durchwegs nur mäßig ansteigenden Weg durch Nadelwald hinauf zur Ifingerhütte (1815 m); ab Taser knapp 1:30 Std. – Empfohlener Abstieg: Kurz auf dem Zugang zurück, dann auf Weg 18 durch Wald hinunter zum Eggerhof (1505 m; Einkehrmöglichkeit), auf dessen Zufahrt hinunter zum Schnugger- und Zmailerhof (ebenfalls Ausschank) und dann stets auf Weg 20 teilweise in Serpentinen durch Wald durchwegs steil hinunter zum Gasthaus »Pichler«; gut 2 Std.

Startpunkt

Gasthaus Pichler

Zielpunkt

Gasthaus Pichler

Besonderheiten

Wanderziel von der Hütte aus: AVS-Wetterkreuz auf der Lauwand (2168 m): Steig 20 zum Ifinger-SW-Kamm und unmarkierter Steig zum Kreuz, 1 Std.

Parken

Gasthof Pichler

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und mit dem Bus nach Schenna. Von dort mit Bus zur Seilbahnstation Taser (Gasthaus Pichler).

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Meran und weiter nach Schenna zum Gasthof Pichler.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Hier waren wir vor einigen jahren mit unseren damals erst einige Monate alten Wauzi. Der Weg führt gleichmässig bergan meisst durch Wald bis zur Ifinger Hütte.

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite