Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zur Grente-Alm

Rasen-Antholz Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Grente-Alm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    4.5km
  • Höhenmeter
    560 hm
  • Höhenmeter
    560 hm
  • Max. Höhe
    2007 m
Rundtour hoch über Antholz Mittertal.

Wegbeschreibung

Zunächst Anfahrt von einer Häusergruppe 500 m südlich von Antholz-Mittertal (1230 m), stets den Wegweisern »Rammelstein« bzw. »Grente« sowie der Markierung 6 folgend auf schmaler Höfestraße hinauf zum Wald und zu einem Naturparkplatz (1482 m; zu Fuß hierher knapp 1 Std.). Vom Parkplatz nun nicht auf der Forststraße weiter, sondern auf dem Fußweg 6 durch Wald gerade hinauf zu einer Wiese mit Hütte, nach kurzer Verfolgung eines Güterweges wieder auf dem Steig 6 hinauf zu den Grentewiesen und zu den Almhütten (2002 m; Ausschank); ab Ausgangspunkt gut 1:30 Std. – Abstieg: Entweder auf dem Anstiegsweg oder, lohnender, auf folgender Route: Von den Hütten auf einem etwas weiter südlich beginnenden, aber ebenfalls mit Nr. 6 markierten Fußsteig durchwegs mittelsteil im Wald hinunter zu kleiner Lichtung mit Brünnl (ehem. Wiesenmannalm, 1725 m), weiter hinunter zu Forstweg und auf diesem (stets Markierung 6) in längerer Waldquerung nordwärts zurück zum Parkplatz; ab Alm knapp 1:30 Std.

Startpunkt

Naturparkplatz auf 1482 m.

Zielpunkt

Naturparkplatz auf 1482 m.

Parken

Naturparkplatz auf 1482 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Olang und ins Antholzer Tal. Zunächst Anfahrt von einer Häusergruppe 500 m südlich von Antholz-Mittertal, stets den Wegweisern »Rammelstein« bzw. »Grente« sowie der Markierung 6 folgend auf schmaler Höfestraße hinauf zum Wald und zu einem Naturparkplatz.

Quelle

Suedtiroler_almen
Aus dem Buch: Südtiroler Almen

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Zur Startseite