Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zur Bärengrüblalm

St.Leonhard in Passeier Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Bärengrüblalm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:45 h
  • Strecke
    10.2km
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Max. Höhe
    1873 m
Ins Pfistradtal zur Pfistrad- und zur Bärengrüblalm

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt bei der Schranke (ca. 890 m) am Schindleregg, von wo aus man dem Weg Nr. 13 folgt. Dieser mündet in eine Forststraße und führt durch dichten Wald. Der Weg führt, vorbei an der Hubertuskapelle am Schindleregg, dem Pfistradbach entlang zur schönen Jausenstation Pfistrad (1358 m). Dort befindet sich auch die bekannte Kapelle St. Anna, die anzuschauen sich lohnt. Auf derselben Forststraße Nr. 13 geht es nun weiter
Richtung Bärengrüblalm (1874 m) und an der Abzweigung geradeaus weiter (Weg Nr. 13B). Dieser Abschnitt führt steil, mit immer wieder prächtigen Ausblicken, zur schön gelegenen Almhütte. Nach einer ausgiebigen Rast führt von dort der Rückweg auf dem steilen Weg Nr. 13 vorbei an der Pfistradalm wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Startpunkt

Schranke bei Schindleregg oberhalb von St. Leonhard in Passeier

Zielpunkt

Schranke bei Schindleregg oberhalb von St. Leonhard in Passeier

Besonderheiten

Gänsefingerkraut: Es wächst bevorzugt auf nahrhaftem Boden, der verdichtet ist; ebenso an Wegrändern, neben Feldern und auf grasigen Waldplätzen. Diese niedrige Pflanze wirkt angstlösend, entkrampfend, schutzgebend und stärkend. Sie
treibt lange Ausläufer und breitet sich teppichartig aus. Die fünf gelben Blütenblätter schließen sich nachts. Das Gänsefingerkraut entspannt, löst Krämpfe, stillt Blutungen und mildert Durchfälle. Es können die Blätter, das
Kraut und die Wurzeln für Tee, Tinkturen, Salben, Sitzbäder und in der Küche als Wildgemüse verwendet werden.

Parken

St. Leonhard in Passeier

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und dem Bus nach St. Leonhard in Passeier.

Anfahrt

Von Meran nach St. Leonhard in Passeier. Beim Hotel Stroblhof rechts in die Nebenstraße, den Kirchweg, einbiegen. Immer weiter bis zum Platzbergweg und dieser schmalen asphaltierten Bergstraße bergauf folgen und vorbei an Platzer. Gleich darauf befindet sich bei einer markanten Kurve auf der rechten Seite eine Schranke. Hier gibt es einige wenige gebührenfreie Parkmöglichkeiten am Straßenrand.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite