Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von Viotte nach Rosta

Etschtal-Trient
leicht
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Viotte nach Rosta

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    9.5km
  • Höhenmeter
    380 hm
  • Höhenmeter
    380 hm
  • Max. Höhe
    1803 m
Im Zentrum des Beckens der Viotte / Viote befindet sich ein Torfmoor (Palù), das aus der Intorsion eines Sees stammt, der beim Rückzug des Eises entstanden ist: es ist ein Schutzgebiet, das 1971 von der Italienischen Botanischen Gesellschaft als Biotop von nationaler Bedeutung untersucht wurde (Funde aus der Altsteinzeit bis zur Eisenzeit). In der Ebene der Viotte befindet sich auch der Giardino Botanico Alpino: 10 Hektar , belebt von kleinen Seen und Brücken, mit Blumenbeeten für die alpine, voralpine und apenninische Flora und mit botanischen Arten aus den verschiedenen Gebirgsgruppen der Erde. Durch den Anbau gefährdeter alpiner Arten und die Erhaltung ihrer Samen verteidigen sie die Biodiversität der Pflanzen (Besucherzentrum, Wissenschaftsmuseum Trient, Juli-August). Im Sommer werden die Wiesen für die wohltuenden Heubäder (Garniga Terme, Vigolo Baselga) gemäht, im Winter werden sie von Skifahrern und Wanderern mit Schneeschuhen (Schneeschuhen) genutzt.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Viotte (1563 m) geht es auf der Straße nach Garniga bis zu einer Verbreiterung (im Sommer ein kleiner Parkplatz) Sat-Pfad Nr. 607, der die Val d'Eva hinaufführt und das Torfmoor, heute ein Biotop, zurücklässt. Nach dem passieren der wenigen Ruinen des Jagdschlosses der Grafen Wolkenstein, das vom Fürstbischof von Trient Carlo Madruzzo (17. Jh.) wieder aufgebaut wurde, geht es weiter bergauf in eine Wiesenlandschaft mit niedrigen Kiefern in Richtung Bocca di Vaiola (1778 m; 1 Stunde), wo die Schutzhütte El Casòt immer geöffnet ist. Durch die Hochweiden erreicht man das obere Grasbecken und steigt dann auf dem Weg Sat n. 618, der unter dem Gipfel der Rosta (1837 m; 0.25 h) mit Blick auf das Tal der Seen und den Panoramablick auf die gesamte Brenta-Gruppe verläuft. Wir gehen nach rechts talabwärts in einen Hain, dann im Zickzack auf die S.P 85 (0.45 h), von wo aus wir den unbefestigten Weg nehmen, der auf den Sat-Weg Nr. 621 führt, der zum Botanischen Alpengarten führt, dann zur Viotte, vorbei an einem großen Kinderspielplatz (0.20 h).

Variante

Von Rosta aus kann man direkt zum Parkplatz von Viotte zurückkehren: Am Ende des Waldes geht es durch die "Terrazza delle Stelle", wo im Sommer das Museo delle Scienze astronomische Veranstaltungen zur Beobachtung der Sterne organisiert.

Startpunkt

piana delle Viotte (Parkplatz)

Zielpunkt

piana delle Viotte (Parkplatz)

Parken

piana delle Viotte (Parkplatz)

Öffentliche Verkehrsmittel

bis Trient Hauptbahnhof und Überlandbus Nr. 202

Anfahrt

von Trient auf der S.P. 85 bis zum Monte Bondone; am Passo del Vason (Abfahrt nach Viotte (26 km)

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte