Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von St. Gertraud zu den Flatschhöfen

Ulten Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von St. Gertraud zu den Flatschhöfen

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    7.0km
  • Höhenmeter
    450 hm
  • Höhenmeter
    460 hm
  • Max. Höhe
    1820 m
Die innersten und hochgelegensten Höfe des Tals

Wegbeschreibung

Vom Hauptparkplatz unterhalb St. Gertraud im Ultner Talschluss (1385 m, hierher Straße von Lana bei Meran) der Beschilderung “Weißbrunn” folgend teils auf der Weißbrunnstraße, teils auf abkürzendem Fußweg westwärts hinauf zur Häusergruppe Stein, hier beim Wegweiser “Flatschhöfe” rechts ab und auf dem schönen Waldweg in Kehren mittelsteil hinauf zum Streuweiler Flatsch, den man im Bereich der Höfe Endersten und Obersten erreicht (ca. 1800 m, ab Ausgangspunkt knapp 1:30 Std.). Nun auf der Höfestraße kurz westwärts zu einer Kehre, von da auf breitem Güterweg durch die Waldhänge nahezu eben hinein ins Flatschbergtal, bald nach der Brücke bei der Weggabel (ca. 1825 m) rechts ab und in gut 10 Minuten zur Unteren Flatschbergalm mit Ausschank (1905 m, ab Ausgangspunkt 2:00 Std.). Abstieg: Wieder auf dem Almzugang zurück und kurz westwärts weiter, bis talseitig der Weg 143 abzweigt; auf diesem kurz hinunter zum Oberjochmairhof (1779 m), auf dessen Zufahrt hinüber zur Weißbrunnstraße und kurz hinunter zu den Pilshöfen (1675 m); hier scharf links ab und dann stets auf dem alten, schönen Weißbrunnweg (Wegnummer 140) talaus zu den Bachhöfen, zur Weißbrunnstraße und zurück zum Ausgangspunkt; ab Untere Flatschbergalm ca. 2:00 Std.

Startpunkt

St. Gertraud

Zielpunkt

St. Gertraud

Parken

St. Gertraud

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran/Untermais und mit dem Bus nach St. Gertraud.

Anfahrt

Durch das Etschtal nach Lana, von dort ins Ultental bis nach St. Gertraud.

Quelle

Book_5

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite