Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von Ronzo Chienis zum Creino

Vallagarina-Rovereto
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Ronzo Chienis zum Creino

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:15 h
  • Strecke
    6.2km
  • Höhenmeter
    310 hm
  • Höhenmeter
    320 hm
  • Max. Höhe
    1291 m
Die Val di Gresta, ein von den antiken Gletschern geformtes Hochplateau, auch "Valle degli Orti" genannt, war eine der ersten Regionen Italiens, die eine nachhaltige und biologische Landwirtschaft anstrebte. Jedes Jahr werden Ausstellungen und Märkte mit dem Schwerpunkt auf die Gesundheit des Verbrauchers organisiert. Dieses Plateau war auch Schauplatz von kriegerischen Auseinandersetzungen. 1917 gelang es den italienischen Soldaten die Österreicher in die Flucht zu schlagen, die ohne große gegenwehr aufgeben mussten. Die Verteidigungslinie des Creino und Stivo gehörten zum Abschnitt Riva, während jene des Monte Biaena zur Etschtal Sperre gehörten: die gesamte Front wurde mittels Materialbahnen mit Nachschub versorgt.

Wegbeschreibung

Der Start erfolgt vom Kirchenkomplex zum Erzengel San Michele, das von historischen Gebäuden und einem romanischen Kirchturm gebildet wird: das Komplex dient als urbanistische Scharnier für Ronzo und Chienis (1077 m). Wir wandern weiter Richtung Norden auf der via Teatro bis zur via 1. maggio und verlassen die asphaltierte Straße für kleinere Wege, die parallel zur S.P. 48 verlaufen. Wir erreichen Santa Barbara (1169 m; 0,5 h), eine Ortschaft mit einer jungen turistischen Entwicklung. Nachdem wir einen Blick auf das Kapitell geworden haben, folgen wir den Schildern "Sentiero delle trincee" (F08) die uns zum Monte Creino (40 min.), panoramisch (Auchtung auf die Kinder!) auf die Val di Gresta, zum Monte Altissimo del Baldo, als auch zur Riva del Garda und zu den Festungen des Monte Briole. Auf dem Monte Creino geben uns die Schützengräben, die Reste der Hütten und der Artillerie einen Einblick, wie das der Alltag zu Kriegszeiten ausgesehen haben muss. Für den Rückweg folgen wir dem tracciato delle trincee, der bis zur Landesstraße führt (40 min.). Ab hier folgen wir der asphaltierten Straße bis nach Ronzo Chienis (15 min.). Es ist auch möglich, direkt nach Santa Barbara  zurückzukehren, indem man in den Weg einbiegt, den wir für den Aufstieg gewählt haben.

 

Variante

Eine Abkürzung der Strecke ist mit einem Start von Santa Barbara (1169 m)  aus möglich.

Startpunkt

Ronzo Chienis, Kirchplatz

Zielpunkt

Ronzo Chienis, Kirchplatz

Parken

Ronzo Chienis

Öffentliche Verkehrsmittel

von Rovereto Haupbahnhof  und Überlandbus Nr. 310

Anfahrt

von Rovereto S.S. 12, Kreuzung mit der S.S. 246 bis nach Loppio, dann S.P. 88 bis nach Ronzo Chienis (25,5 km); von Rovereto Haupbahnhof  und Überlandbus Nr. 310

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping