Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Oberredensberg auf den Hochnall

Rasen-Antholz Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Oberredensberg auf den Hochnall

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    13.5km
  • Höhenmeter
    1040 hm
  • Höhenmeter
    1040 hm
  • Max. Höhe
    2339 m
Das Wandern ist es Müllers Lust. Der Wanderer kommt bei dieser Tour auf seine Kosten: Almen, sanfter Gipfel inklusive und fantastischer Ausblick auf Dolomiten, Rieserferner-Gruppe und mehr.

Wegbeschreibung

Von Oberredensberg anfangs dem markierten Forstweg Nr. 4 folgen. Auf einer Höhe von ca. 1720 m verläuft der Wanderweg zum Teil etwas anspruchsvoller durch den Wald hinauf (Nr. 4) – auf diesem Weg gelangt man direkt zum Hochnall (2330 m ca.). Von dort in Richtung Südwesten bis zur Gönneralm absteigen, Weg Nr. 6. Von dort in Kürze (30 min.) zurück zur Redensberger Alm. Von dort weiter in östlicher Richtung bis man erneut auf den Weg Nr. 4 tritt und auf diesem absteigend bis zum Ausgangspunkt zurück kehrt.

Startpunkt

Oberredensberg, oberhalb von Rasen.

Zielpunkt

Oberredensberg, oberhalb von Rasen.

Parken

Oberredensberg, direkt beim Ausgangspunkt einige Parkplätze vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis nach Olang - von dort mit dem Bus weiter nach Rasen. Direkt zum Ausgangspunkt verkehrt kein öffentlicher Nahverkehr.

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22 - Ausfahrt Pustertal - weiter auf der E66 bis zur Abzweigung Antholzertal. Weiter in Richtung Antholz und nach wenigen Kilometern linkerhand nach Oberrredensberg abzweigen. Die Straße ist schmal und zum Teil steil.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite