Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von Moietto zum Rifugio Filzi

Vallagarina-Rovereto
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Moietto zum Rifugio Filzi

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    9.1km
  • Höhenmeter
    670 hm
  • Höhenmeter
    670 hm
  • Max. Höhe
    1601 m
Der Monte Finonchio ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Rovereter, die schon vor dem Ersten Weltkrieg die Städte Serrada und Folgaria für ihren Urlaub entdeckt hatten: Zwischen dem Etschtal und den Kleinen Dolomiten erhebt sich der Gipfel mit seinen weiten Wiesen und Weiden - der Name leitet sich vermutlich vom Wort Heu ab. Die Schutzhütte auf ihrem Gipfel, die von der Sat-Sektion von Rovereto erbaut und nach den Brüdern Fabio und Fausto Filzi benannt wurde, die während des Ersten Weltkriegs starben, wurde 1930 eingeweiht. Durch den Zweiten Weltkrieg zerstört und 1957 in rechteckiger Form mit einem halbzylindrischen Gewölbedach wieder aufgebaut (jüngste Renovierung), ist es leider von mehreren imposanten Antennen von Radio-TV-Repeatern umgeben; das 360°-Panorama, das man von hier oben über die Vallagarina und seine Berge und auf der anderen Seite über das Folgaria-Plateau genießen kann, ist immer noch großartig. Der Gipfel wird auch durch mehrere Mountainbike-Rennen erreicht.

Wegbeschreibung

Eine volle Wasserflasche an der "Fontana grande" am Eingang des Dorfes Moietto, El Moiet (924 m), einer Fraktion von Noriglio, der wiederum Bezirk Nr. 7 von Rovereto ist und zur kleinen Kirche der Visitation von Moietto (Heilige Messe am Sonntagmorgen im Juli und August) führt. Weiter auf dem Weg Sat n. 103 zum Rifugio F. Filzi, der in den Wald führt. Die erste Station ist die Malga Finonchio (1344 m; 1.10 h), die auch über den Weg "F5 Giro della Malga Finonchio" (Wegweiser an der Kirche von Moietto) erreicht wird; man kann auch mit dem Auto an der Colonia S. Maria Goretti vorbeifahren. Die Hütte wird von der Noriglio Alpinigruppe geführt, die sie sonntags zum Mittagessen mit den Mitgliedern geöffnet hält, aber dennoch den Wanderern eine Erfrischung bietet, im guten Geist der Alpen, beim stillgelegten Stall ist immer ein Biwak geöffnet. Weiter geht es bergauf über den Prà del Finonchio, der auf einer Höhe von 1500 Metern liegt. Noch bergauf zwischen gemähten Wiesen und Wäldern und wir sind bei der Hütte F. Filzi (1603 m; 0.45 h), flankiert von einem Biwak, ebenfalls immer geöffnet (Sommer 2013 Wiedereröffnung am Ende der Renovierungsarbeiten). Die Rückfahrt erfolgt auf dem gleichen Weg (1.30 h).

Variante

Wenn man mit dem Bus nach Moietto gekommen ist, kann man für den Rückweg den Forstweg  Sat n. 104 (1 h) wählen, der bis nach Serrada führt, einer Fraktion von Folgaria. Ab hier Überlandbus Nr. 315 nach Rovereto

Startpunkt

Kirche in Moietto

Zielpunkt

Kirche in Moietto

Besonderheiten

Serrada di Folgaria: «Carnevale futurista» und «Serrada futurista» im Sommer mit Kostümen, inspiriert vom Künstler Fortunato Depero

 

 

 

Parken

Parkplatz unterhalb des Dorfes

Öffentliche Verkehrsmittel

von Rovereto Richtung Rosmini, Stadtbus Nr. 7

Anfahrt

von Rovereto auf der S.S. 46, Kreuzung mit der S.P. 2 nach Moietto (18,5 km)

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping