Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von Meran nach Schloss Thurnstein

Meran
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Meran nach Schloss Thurnstein

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    10.3km
  • Höhenmeter
    340 hm
  • Höhenmeter
    340 hm
  • Max. Höhe
    625 m

Wegbeschreibung

Startpunkt ist bei allen folgenden Varianten Meran. Bei der längsten steigt man von der Galileistraße in Serpentinen hinauf zum Tappeinerweg und hält sich dort rechts, bis nach links der Panoramaweg (auch Kulturweg, Mark. Nr. 6), abzweigt. In sanfter Steigung gelangt man ins Zentrum von Dorf Tirol und weiter mit einem Steilaufschwung zum Schloss Tirol. Auf Markierung Nr. 29 setzt man nach rechts fort und erreicht auf asphaltierter Straße über St. Peter Schloss Thurnstein. Nach verdienter Einkehr und Rast steigt man auf Weg Nr. 29A ab nach Gratsch. Von dort folgt man der Straße kurz aufwärts, bis in der ersten Kehre nach rechts der Tappeinerweg abzweigt. Diesem folgt man und steigt wahlweise zur Galileistraße, zum Pfarrplatz oder am Ende des Weges ab in die Gilf und erreicht wieder das Stadtzentrum von Meran.

Variante

Von der Galileistraße fährt man mit dem Sessellift hinauf zur Bergstation und steigt von dieser kurz auf zum Panoramaweg. Fortsetzung wie oben (Gehzeit 2 Std. 30 Min. – HU 90 m).

 

Kurze Variante: Von der Galileistraße fährt man mit dem Sessellift hinauf zur Bergstation und steigt von dieser kurz auf zum Panoramaweg. Fortsetzung bis Thurnstein wie oben. Von dort Rückfahrt mit dem Bus nach Meran (Gehzeit 1 Std. 20 Min., HU 90 m).

Startpunkt

Stadtzentrum Meran

Zielpunkt

Stadtzentrum Meran

Besonderheiten

St. Peter und seine Pfarrkinder

Zwei Schlösser und ein kleines, aber ungemein interessantes Kirchlein stehen im Mittelpunkt dieser Wanderung. Da ist einmal Schloss Tirol, das namensgebende Stammschloss unseres Landes, das auf dem Weg schon bald als unübersehbarer „Wegweiser“ vor dem Wanderer liegt. Das Schloss ist heute das Südtiroler Museum für Kultur- und Landesgeschichte, aber trotz seiner wichtigen Stellung soll auf dieser Wanderung nicht diesem das Hauptaugenmerk gelten. Auf dem wunderschönen (leider asphaltierten) Hangweg von Schloss Tirol nach Schloss Thurnstein, den schon viele Dichter enthusiastisch beschrieben haben, gelangt man zum uralten Kirchlein St. Peter oberhalb von Gratsch. Schon der Name deutet auf frühe Entstehungszeit hin, wurden doch frühchristliche Kirchen gerne dem Apostelfürsten Petrus geweiht. Der heutige Bau stammt in seinem Kern aus der Frühromanik, Grabungen brachten allerdings Reste eines frühchristlichen Vorgängerbaus ans Licht. Im Volksmund wird überliefert, hier habe die erste Kirche des Burggrafenamtes gestanden, als es in der ganzen Umgebung nur sieben Christen gab. So merkwürdig die doch eher abseitige Lage der ehemaligen Pfarrkirche von Gratsch war, so eigenartig waren auch die Besitzverhältnisse rund herum: Neben Gratsch gehörten je acht Höfe in Algund und Riffian, sieben in Dorf Tirol und das jenseits des Bergkammes gelegene Pfelders zur Pfarrei St. Peter. Pfarrkinder aus Pfelders hatten somit an die sieben Stunden Fußmarsch zu ihrer Pfarrei. (Ob die im Winter in Pfelders Verstorbenen tatsächlich dort eingefroren und erst in der warmen Jahreszeit zum Friedhof von St. Peter gebracht worden sind, muss Spekulation bleiben.) Von den vielen interessanten Fresken seien aus Platzgründen nur zwei erwähnt: Das drei Meter hohe Wandbild an der südlichen Außenmauer, das Christus als Gesetzgeber zeigt (Christus legem dat – Christus übergibt Petrus und Paulus Schriftrollen, symbolisch also Kirchengewalt und Kirchenlehre), sowie das recht gut erhaltene Paulus-Bild in der rechten Querhausseite.

Und nun sind es nur noch wenige Gehminuten bis Schloss Thurnstein. Mit seiner wunderschönen Lage, dem prächtigen Blick auf die Talweite von Meran und den schönen Weingütern war es seit seiner Entstehung ein vielbegehrtes Lehen. 

Parken

Stadtzentrum Meran

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Meran ist mit Bus und Bahn erreichbar.

Quelle

Cover_leichte_wanderungen_spazierwege

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Wanderungen und Spazierwege

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Kultur