Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von den Fugazze zur Boffetal Hütte

Vallagarina-Rovereto
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von den Fugazze zur Boffetal Hütte

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:45 h
  • Strecke
    6.2km
  • Höhenmeter
    400 hm
  • Höhenmeter
    400 hm
  • Max. Höhe
    1568 m
Der Pian delle Fugazze Pass, Heute die Grenze zwischen dem Trentino und dem Veneto, war während des Krieges die nationale Grenze zwischen Österreich und Italien. Noch früher war das die Grenze zwischen der Republik Venedig und dem Territorium der Kimber. Den Pass erreicht man, nachdem man die gesamte Vallarsa überwunden hat, eine Tal, dass aus einem Gletscher entstanden ist. Das Panorama kann man besonders vom Colle Bellavista aus (1265m) genießen, heute ein "heiliges Gelände", auf dem das Beinhaus des Pasubio (Mai bis September täglich geöffnet, sonst nur am Wochenende und an Feiertagen), ein 35 m hoher Turm, der an 6000 gefallene Soldaten erinnern soll. Eröffnet wurde das Denkmal 1926 vom italienischen König Vittorio Emanuele III. Rund um das Beinhaus gibt es einen Platz mit Relikten von Artillierie und ein Museum mit multimedialen Elementen. Von der Gedächtniskapelle aus hat eine schöne Sicht auf die Cima Carega und der Pasubio Gruppe, beide vom Krieg gezeichnet. Vom Joch starten zahlreiche Routen, die auf den Pasubio führen (auf der Galleria d’Havet 2h, auf dem Rifugio Papa 2h 30 min) und uns auf die Spuren der Soldaten bringen, die sich früher gegenüber gestanden sind.

Wegbeschreibung

Von Joch weg (1163 m) wandern wir in Richtung Camposilvano (Fraktion von Vallarsa) um anschließend die asphaltierte Straße zu verlassen und dem "sentiero Europeo E5" (auch Sat n. 170 und lokale Wegmarke Nr. 45)   zur Boffetal Hütte zu folgen. Der Weg schneidet das Grasland und führt durch einen Wald zur Morbi Hütte (1207 m). Nach einem ebenen Abschnitt der an felsigen Stellen vorbeiführt, nehmen wir einen steilen Saumpfad in einem Buchenwald. Wir überqueren einen Bach der den Monte Cornetto hinabfließt. Anschließend geht es durch Latschenkiefer bergab zu den Weiden der Boffetal Hütte. Wir verlassen bei der Abzweigung den Weg in Richtung Rifugio Campogrosso (E5, auch Nr. 13; 0.50 h ; vom Passo Pian delle Fugazze mit dem Auto erreichbar) und überqueren die Weiden der Boffeta Hütte (1441 m, 1 h 45 min). Es geht weiter auf dem Weg Sat n. 173 (lokal Nr. 13/«Sentiero della Pace»), der uns wieder auf die asphaltierte Straße nach Camposilvano und zum Ausgangspunkt zurückbringt (1 h)

Variante

Ab der Selletta nord-ovest führt der Weg Sat n. 175 zum Gipfel des Monte Cornetto (1892 m; 0,5 h); der Gipfel kann auch von der Malga Cornetto auf dem Weg Nr. 150 (EE; 2.30 h) erreiht werden.

Startpunkt

Passo Pian delle Fugazze

Zielpunkt

Passo Pian delle Fugazze

Parken

Parkplatz am Passo Pian delle Fugazze

Öffentliche Verkehrsmittel

von Revereto Hauptbahhof und Überlandbus Nr. 312

Anfahrt

von Rovereteo auf der S.S. 46 bis zum Passo Pian delle Fugazze (31 km)

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte