Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von Costa zum Cornetto Berg

Cembratal
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Costa zum Cornetto Berg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    8.0km
  • Höhenmeter
    750 hm
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Max. Höhe
    2012 m
Auf dem Folgaria-Plateau, dessen durchschnittliche Höhe etwa 1000 Meter beträgt, waren früher einmal die landwirtschaftlich-pastorale und forstwirtschaftliche Kultur weite verbreitet. Später wurden sie durch die wachsende touristische Dimension der Skigebiete und Sommerfrische ersetzt. In den über das ganze Gebiet verstreuten Dörfern ist es daher interessant, die traditionelle Architektur zu entdecken, die Ricotta, die Butter oder die lokalen Käsesorten auf den Almen (im Sommer) zu probieren, vielleicht jene mit dem Markenzeichen "Sapori di malga" (Weidegeschmack), das die traditionellen Techniken der Milchverarbeitung zum Schutz der Verbraucher kodifiziert. Dieser Ausflug, der von der sozialen Molkerei von Costa (am Sonntag geschlossen) beginnt, führt zum Gipfel des Monte Cornetto, "dem Berg von Folgaria", der den Roveretani lieb ist, die ihn als Aufstieg bevorzugen, der die Saison der Skitouren eröffnet, oder der ihnen eine angenehmen Schneeschuhwanderung wemöglicht (es gibt keine Lawinengefahr).

Wegbeschreibung

Von Costa (1255 m) gelangt man auf bequemen Gelände (Sat Nr. 451) zur Bergstation (1525 m) der alten Sesselbahn (Verbindung mit den Varianten der Route), die wegen der Sonneneinstrahlung auf die Piste, die die Schneeverhältnisse beeinträchtigte, nicht mehr benutzt wird. Hier wird der Forstweg zu einem Weg, der die Weiden der Malga Cornetto hinter sich lässt (1597 m); weiter an dem grasbewachsenen Gebiet entlang bis zum Gipfel und von hier aus über einen Grat (Vorsicht, etwas ausgesetzt) zum Gipfel des Monte Cornetto (2060 m; 1.45 h). Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf die Vallagarina, die Valsugana und die Valdastico. Für die Rückfahrt hat man neben der Möglichkeit, dieselbe Strecke zu laufen die Alternative den Weg Sat n. 425 zu wählen, der zwischen Kiefern und Felsen zum Hotel Paradiso und den Weiden der Malga Cornetto (1631 m) führt, dem Ankunftsort der Seilbahn (stillgelegt), die aus dem Dorf Folgaria aufstieg. Von hier aus folgt man entweder dem Waldweg, der hinunter ins Dorf führt – eine Strecke, die von Mountainbike-Liebhabern frequentiert wird – oder man schneidet quer durch die Wiesen.

Variante

Sie können auch vom Dorf Folgaria (Ortschaft Stricheri, 1169 m), über den Weg Sat n. 451, der zwischen Wiesen und Kiefern hinaufführt, oder vom Passo Sommo (Baita Ristorante Chalet, 1343 m) über eine Forststraße gehen: beide Wege führen zur Bergstation (1525 m) des abgebauten Skilifts.

Startpunkt

Costa, Parkplatz bei der Aufstiegsanlage

Zielpunkt

Costa, Parkplatz bei der Aufstiegsanlage

Parken

Costa, Parkplatz bei der Aufstiegsanlage

Öffentliche Verkehrsmittel

bis Rovereto Hauptbahnhof und Überlandbus Nr. 306

Anfahrt

von Rovereto auf der S.S. 12 bis nach Calliano, Kreuzung mit der S.S. 350 bis nach Costa (21 km)

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen