Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Von Baselga del Bondone nach Vezzano

Etschtal-Trient
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Baselga del Bondone nach Vezzano

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    9.5km
  • Höhenmeter
    430 hm
  • Höhenmeter
    440 hm
  • Max. Höhe
    835 m
In den ersten Jahrhunderten nach dem Jahr 1000 war das ebene Gebietes von Sopramonte die Pfarre der Madonna dell'Assunta von Baselga del Bondone, erkennbar am schlichten Glockenturm mit Pyramidenspitze, der sich im Stadtteil Villa erhebt. Der Teil jenseits des Rio Molino, von dem aus diese Route beginnt, ist der Doss, der von mehreren Palästen des achtzehnten Jahrhunderts geprägt ist. Den Wald, den wir an den westlichen Hängen des Monte Bondone durchquert , gehörte im Mittelalter der Gemeinde Baselga del Bondone, die ihn mit der Gemeinde Trient teilte: eine Charta legte die territorialen Rechte fest und versuchte, die erbitterten Auseinandersetzungen zu verhindern. Seit Anfang des letzten Jahrhunderts wird auf dem Bondone, genauer gesagt auf der Viotte-Ebene, Heu zur Phytobalneotherapie, einer Heilmethode gegen rheumatische Erkrankungen und Gelenkschmerzen, gesammelt; es wird noch heute hier in Vigolo Baselga und in Garniga Terme auf der gegenüberliegenden Seite des Bondone praktiziert (siehe Wegbeschreibung 26). Sowohl Vigolo als auch Baselga gehören zur Gemeinde Trient.

Wegbeschreibung

Von der Pfarrkirche Baselga del Bondone (557 m) geht es in Richtung Via dei Casai und bei einer mit Fresken geschmückten Kapelle (1761) beginnt der Aufstieg durch den Wald entlang einer Forststraße; in einem durchgehenden Panorama-Steig auf der Ebene von Terlago und dem Monte Gazza schneidet man die Hänge des Doss Cuc (774 m), wo die Legenden von einer geheimnisvollen Burg sprechen. Vom Buchenwald durch einen Nadelwald, überquert man die Kreuzung mit der Straße, die zur Einsiedelei Sant'Anna di Sopramonte führt, dann wird die Straße zu einem steilen Saumpfad durch die Kalksteinfelsen, die durch die Wirkung des Wassers gezeichnet ist, bis man (2.15 h) auf der S.S. 45Bis (458 m) kurz vor Vezzano ankommt. Überqueren wir die Hauptstraße und steigen in wenigen Minuten zur Bar Al Bersaglio (Handy 335 7048993) ab; von hier führen die Schilder zum "Sentiero geologico A. Stoppani" (0.15 h) zur Ortschaft  Bersaglio. Wir nehmen dann die S.S. rückwärts und folgen dem Rad-/Fußgängerweg zwischen Feldern und Obstplantagen und teilweise dem "Sentiero dei 7 passi" von Vezzano. Vorbei am Restaurant Al Vecchio Mulino, das für das Sportfischen in seinem kleinen See ausgestattet ist (geführte Touren zum Bio-Weinberg, Tel. 0461 864277) und einem Reitstall mit Pferden, erreicht man Vigolo Baselga (491 m), das auf einem felsigen Hügel liegt. Wenn wir die Staatsstraße überqueren, wandern wir wieder hinauf nach Baselga del Bondone auf der alten Straße, die die beiden Dörfer verband (1.15 h).

 

Variante

Von Il Bersaglio können in den "Sentiero geologico A. Stoppani" (Informationstafeln, 3 Stunden für die gesamte Tour) abbiegen und dann mit dem Überlandbus Nr. 204 nach Baselga del Bondone oder Trento fahren.

Startpunkt

Kirchplatz (Parkplatz)

Zielpunkt

Kirchplatz (Parkplatz)

Parken

Kirchplatz (Parkplatz)

Öffentliche Verkehrsmittel

da Trento / Piazza Dante autobus n. 6

Anfahrt

von Trient auf der S.S. 45Bis bis zur Abzweigung nach Baselga del Bondone (9 km)

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen