Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Vom Doss del Bue zur Cima Vigolana

Alta Valsugana
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Vom Doss del Bue zur Cima Vigolana

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:20 h
  • Strecke
    5.0km
  • Höhenmeter
    1010 hm
  • Höhenmeter
    1010 hm
  • Max. Höhe
    2048 m
Die Vigolana ist der Berg südöstlich von Trient mit Blick auf das Etschtal, das Becken von Vigolo Vattaro und der Valle del Centa, wo sie steile und felsige Hänge aufweist. Es gibt mehrere Gipfel über 2000 Meter: der höchste ist der Becco di Filadonna (2150 m), auch corno di Scanuppia genannt, ein Name, der einst die Südseite der gesamten Vigolana bezeichnete. Es ist immer noch eine wilde Umgebung, ein Paradies für die "Reinen" des Berges, Liebhaber des Kletterns auf spektakulären Wänden und Pfaden auf schmalen Felsvorsprüngen. Diese Route berührt die charakteristische Spitze der "Madonnina" (30 m), die der Legende nach ein versteinerter Riese ist; dahinter befindet sich ein weiterer Felsvorsprung, der "il Frate" genannt wird. Von Trient aus deutlich sichtbare Besonderheiten, die die Bergsteiger dazu veranlassten, interessante, wenn auch kurze Kletterrouten zu verfolgen; zu beachten ist auch die besondere Morphologie der Cima del Campigolét (2028 m).

Wegbeschreibung

Von der Malga Doss del Bue oder Doss del Bugo (1031 m) die Forststraße nehmen, dann den Weg Sat Nr. 445 in südwestlicher Richtung in einem dichten Tannen- und Buchenwald; ein steiler Anstieg, der durch die wilde Val Larga führt, Lawinenablagerung im Winter (1.15 h). Ein kurzer Stopp an der Polsa, einem kleinen Plateau (1529 m), und dann weiter auf den typischen Geröllhalden und den mit Metallschnüren gesicherten Rinnen. Umgeben von Felsen und Kiefern erreicht man die Kreuzung mit dem Weg Sat n. 425, der zum Becco di Filadonna (Variante) führt. Wir gehen weiter (kurzer gesicherter Abschnitt) zum Bivacco Vigolana «alla Madonnina» (2030 m; 1.15 h), erbaut 1966. Zurück zur Kreuzung, mit Hilfe der Absicherungen, erreicht man die Bocca di Val Larga (2055 m) und auf dem Kamm erreicht man die Cima della Vigolana orientale (2148 m; 0.50 h), dann das Kreuz des westlichen Gipfels (2132 m; 0.15 h). Umgeben von der Magie der Felsen werden die Schritte des Hinwegs wiederholt (2.45 h).

Variante

Von der Bocca di Val Granda (gesicherte Abschnitte) erreicht man Becco di Filadonna (2150 m) auf dem Sat-Pfad Nr. 425 (0.40 h), von dem aus man einen weiten Blick hat.

Startpunkt

Malga Doss del Bue (Parkplatz)

Zielpunkt

Malga Doss del Bue (Parkplatz)

Parken

Malga Doss del Bue (Parkplatz)

Öffentliche Verkehrsmittel

Überlandbus bis nach Vattaro, Nr. 303

Anfahrt

von Trient auf der S.S. 349 bis Vattaro (13 km) und ab hier Abzweigung nach Doss del Bue (4 km)

 

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken