Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Vigiljoch und Bärenbadalm

Lana
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Vigiljoch und Bärenbadalm

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    9.9km
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Max. Höhe
    1794 m
Aussichtsreich, mystisch und naturgewaltig präsentieren sich die Bärenbadalm, das Vigiliuskirchlein und die Gaulschlucht.

Wegbeschreibung

Man erreicht mit der Seilbahn die Bergstation Vigiljoch (1489 m). Auf dem autofreien Hausberg von Lana angelangt, folgt man zuerst der Wegmarkierung Nr. 34 in Richtung Vigiljoch. Nach etwa 10 Minunten wechselt man auf Steig Nr. 13 (später 34A und 34B) und schlägt den Weg zur Bärenbadalm (1706 m) ein. Der Steig verläuft immer wieder leicht ansteigend durch Wald und auf Forststraßen, bis man nach einer Stunde Gehzeit die Alm erreicht. Nach einer kurzen Rast, während der man die wunderbare Aussicht auf das Meraner Plateau genießen kann, wählt man nun Weg Nr. 2 Richtung Vigiljoch (1750 m). Nach 20 Minuten Gehzeit auf einem mäßig steilen Waldweg erreicht man das Vigiljoch, wo hoch oben eine der höchstgelegenen Kirchen, das Kirchlein St. Vigilius, thront. Zum ersten Mal erwähnt wurde es im 12. Jahrhundert. Einheimische nennen es die Wetterkirche und unternehmen Bittgänge dorthin, um dafür zu beten, von Gewittern verschont zu bleiben. Nach einer kurzen Besichtigung des Kirchleins, währenddessen der Hund draußen wartet, wandert man weiter Richtung Gasthof Seespitz (1765 m, Markierung Nr. 9), direkt an der Schwarzen Lacke, einem schilfreichen Biotop, vorbei. Auf Weg Nr. 7 (Panoramaweg) und später Nr. 34 gelangt man schließlich zurück zur Bergstation der Seilbahn.

Variante

In der Nähe der Talstation der Seilbahn führt eine Promenade in die Tiefe der Gaulschlucht: ein erfrischender Spaziergang über Holzstege und Hängebrücken durch schattenspendenden Wald. Die Gaulschlucht ist ein faszinierendes Naturdenkmal. Eine halbe Stunde lang wandert man hier erlebnisreich am Wasser. Vorsicht: Öffnen sich die Schleusen des Kleinkraftwerkes, so steigt der Wasserspiegel schlagartig an.

Startpunkt

Seilbahn Vigiljoch, 1489 m

Zielpunkt

Seilbahn Vigiljoch, 1489 m

Parken

Parkplatz an der Talstation der Seilbahn nach Vigiljoch

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Bozen oder Meran kommend bis nach Lana. Parken bei der Seilbahnstation der Vigiljochbahn.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Kultur