Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Via Vigilius - 8. Etappe

Valle dei Laghi Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Via Vigilius - 8. Etappe

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    11.1km
  • Höhenmeter
    220 hm
  • Höhenmeter
    750 hm
  • Max. Höhe
    777 m
Von Vallene bis nach Vela bei Trento.

Wegbeschreibung

Von Vallene (711 m) wandert man zum Camping Laghi di Lamar und folgt kurz einer Forststraße durch den Kiefernwald (Hinweisschilder "Lago di Terlago"), bis man rechts abzweigen kann und hält sich, mehrere Abzweigungen ignorierend, auf dem breiten bewaldeten Rücken (800 m) auf der Südseite der Coste di Lamar. Ein breiter und bequem zu begehenden Weges mit Blick auf den Lago di Lamar leitet den Hang entlang abwärts zu einer Forststraße (Pontaroi). Man geht weiter abwärts bis in die Nähe des kommunalen Lagerplatzes in der Örtlichkeit Spiaggi (550 m). Der Weiterweg führt in stetem Auf und Ab durch den Wald zum Weg SAT 611, über den man in abwechselnden Gegenanstiegen die Kreuzung mit dem Weg sentiero San Vili (Markierung 627) erreicht. Über den sentiero San Vili wandert man zum höchsten Punkt am Monte Soprasasso (800 m), einer geschichtsträchtigen Erhebung hoch über Trento. Hier begegnet man mehreren restaurierten Kriegsstellungen aus dem Ersten Weltkrieg. Der Weg führt vorbei an der Baita Laura, wo während der Sommermonate Getränke ausgeschenkt werden. Auf diesem Abschnitt, gegen das Etschtal hin, ist der Steig etwas ausgesetzt und verlangt einen sicheren Tritt. Auf alten Militärpfaden geht es steil abwärts nach Vela (197 m), einem kleinen Vorort unweit von Trient.

Startpunkt

Vallene

Zielpunkt

Vela

Besonderheiten

Der letzte Abschnitt der Via Vigilius, der von Vallene nach Vela/Trento führt, folgt dem ersten Teil des Sentiero di San Vili. Diese Weitwanderung wurde vom Alpenverein Trient SAT geschaffen und folgt in etwa dem Weg, den Bischof Vigilius von Trient in das Val Rendena genommen hat, wo er dann zu Tode gesteinigt wurde. Es ist ein wunderbarer Zufall, dass sich die zwei Wege, die Vigilius auf Teilstrecken beging, so kurz vor der Stadt Trento treffen und zusammen verlaufen. Anfang und Ende überschneiden sich wieder einmal, wie so oft im Leben. Die Wanderung führt von Terlago hinunter in die kleine Ortschaft Vela im Etschtal. Um sich nach einer langen und für den Geist hoffentlich erholsamen Woche nicht vom Treiben im Tal überrumpeln zu lassen, nimmt man am besten den Linienbus von Vela bis in die Stadt Trento. 

 

Fahrplan Linienbus von Vela nach Trento

www.ttesercizio.it

Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke: die kleine Hütte Baita Laura am Sorasass

Übernachtungsmöglichkeiten: Hotels und Pensionen in Trento -

Tourismusverein: www.discovertrento.it

Parken

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Sonstige

Zur Startseite