Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Via Vigilius - 6. Etappe

Nonstal - Val di Non Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Via Vigilius - 6. Etappe

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    9.0km
  • Höhenmeter
    1170 hm
  • Höhenmeter
    770 hm
  • Max. Höhe
    1633 m
Von Vigo di Ton über die Alm Malga Bodrina bis nach Monte di Mezzocorona.

Wegbeschreibung

Von der Hauptstraße im Ortskern von Vigo di Ton (558 m) folgt man den Straßenschildern Richtung Malga Bodrina bis zur Brücke über den Rio Rinassico. Ein Wegweiser und die Markierung weisen den Weg zur Alm. Man geht noch ca. 500 Meter über eine schmale Asphaltstraße weiter, steigt immer der Beschilderung folgend steil zur Malga Bodrina (1560 m) auf und geht kurz Richtung Süden leicht aufwärts (Markierung 509) zu einer Weggabelung. Dort trifft man auf den von links kommenden Weg 500. Wegschilder Mezzocorona / Monte weisen den Weiterweg, der bald schon im Wald verschwindet und hin zum technisch schwierigsten Abschnitt der Via Vigilius leitet. Eine Querung (exponierte Stellen, zum Teil mit Stahlseil gesichert) führt durch eine Schlucht und ausgesetzt unterhalb der Wand entlang bis zu einem Hubschrauberlandeplatz (1600 m). Man geht abwärts zur Alm Baito degli Aiseli (1416 m); dort gabelt sich der Weg. Der Weg 500 nach Monte führt nach links weiter. Über den schönen Steig mit seinen vielen Stufen steigt man ab zur Fortstraße, die zur Malga Kraun führt und wandert über die Straße Richtung Monte (858 m). 

Variante

Kürzere und technisch einfache Variante: über die Via Frassati von Vigo di Ton nach Mezzolombardo. Diese kürzere und einfachere Variante führt von Vigo di Ton um den Berg herum nach Mezzolombardo, wo man das Nachtquartier aufschlägt. Von der Hauptstraße im Ortskern von Vigo di Ton folgt man den Straßenschildern Richtung Malga Bodrina zwischen den Häusern hindurch aufwärts. Kurz vor der Brücke über den Rio Rinassico zweigt rechts die Via Frassati (Wegschild und Markierung SF) ab. Beschildert und markiert führt sie nach Mezzolombardo.

Wegdaten: ca. 310 Hm Aufstieg, 680 Hm Abstieg, Weglänge 11,4 km, Zeitbedarf 4-5 Stunden

Startpunkt

Vigo di Ton

Zielpunkt

Monte di Mezzocorona

Besonderheiten

Die heutige Etappe verlangt Ausdauer und wieder ist ein früher Start angebracht. Obwohl der Weg streckenmäßig nicht besonders lang ist, gilt es sowohl im Auf- als auch im Abstieg eine gehörige Portion Höhenmeter zu bewältigen. Zudem ist der erste Teil des Weges von der Malga Bodrina hin zum Baito degli Aiseli der technisch anspruchsvollste Streckenabschnitt der Via Vigilius (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit werden vorausgesetzt). Von Vigo di Ton (482 m) geht man zunächst noch recht gemütlich über die Straße hinauf zur Brücke über den Bach Rio Rinsassico und wandert einen halben Kilometer über die schmale asphaltierte Straße weiter. Nun beginnt der anstrengende Aufstieg zur Alm Malga Bodrina (1562 m). Man steigt gut 1000 Höhenmeter durch den Wald über einen urigen, steilen Steig zur Alm auf, wo man freies Gelände erreicht. Der Blick über das gesamte Nonstal, auf die Brenta- und Adamellogruppe, sowie auf die weit im Nordwesten gelegene Maddalenengruppe ist atemberaubend. Die Malga Bodrina ist in den Sommermonaten bewirtschaftet und bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten. Bald schon beginnt der Abstieg Richtung Monte. Über eine ausgesetzte Querung bewältigt man eine Schlucht. Obwohl kurze Wegabschnitte mit einem Handlauf (Stahlseil) versehen sind, ist Trittsicherheit eine Grundvoraussetzung. Ohne Eile und konzentriert sollte man diesen relativ kurzen Wegabschnitt meistern. Kurz darauf bietet sich dem Wanderer ein großartiger Panoramablick auf das Etschtal mit der Stadt Trento, dem Monte Bondone, auf die Brenta- und Lagoraigruppe bis hin zu den Pale di San Martino weit im Osten. Der Weiterweg führt bergab zum Baito degli Aiseli (1416 m) und über einen schönen Steig mit 217 Stufen zum Tagesziel, dem kleinen Bergweiler Monte (891 m).

 

Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke: Malga Bodrina

Übernachtungsmöglichkeiten: Hotels in Monte

Tourismusverein: www.visitvaldinon.it

Parken

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Sonstige

Zur Startseite