Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Um die Langkofelgruppe

Wolkenstein in Gröden Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Um die Langkofelgruppe

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    16.0km
  • Höhenmeter
    540 hm
  • Max. Höhe
    2365 m
Rundherum (die Südtiroler sagen „rundumadum“) führt diese Tour, und zwar um die gesamte Langkofelgruppe. Und „rundumadum“ fällt der Blick des Wanderers auf Prachtberge aus Dolomitgestein.

Wegbeschreibung

Im oder gegen den Uhrzeigersinn – das ist die Frage, die sich der Wanderer am Parkplatz auf dem Sellajoch stellen muss, bevor er die beeindruckende Rundtour um die Langkofelgruppe mit den zwei herausragenden Gipfeln Platt- und Langkofel  sowie mit Zahnkofel, Innerkoflerturn, Grohmann-, Fünffinger- und Langkofelkarspitze beginnt. Wir empfehlen hier letztere Variante, weil man dann vormittags noch großteils im Schatten wandern kann. Am Sellajoch orientieren wir uns zunächst an der Beschilderung „Steinerne Stadt“ und kommen so auf den Steig 526. Unter den steilen Felswänden geht es in leichtem Auf und Ab  vorbei an der Comici-Hütte, danach ein Stück hinunter in den Talkessel und entlang der Lärchen- und  Zirbelkieferwälder wieder hinauf ins Langkofelkar, wo wir auf den Steig hinauf zur Langkofelhütte stoßen. Der Weg ist noch lang genug, weshalb wir uns den Abstecher zur Hütte sparen und der Beschilderung „Plattkofelhütte – 527“ folgen. Erst nach dreieinhalb bis vier Gehstunden ist dieses Etappenziel erreicht, doch das gewaltige Panorama – u. a. mit Seiser Alm, Schlern, Marmolata und natürlich Platt- und Langkofel  – entschädigt für die müden Beine.  Bai der Plattkofelhütte beginnt der nach dem Sachsenkönig Friedrich August benannte Höhenweg (Nr. 557) der nun auf der Sonnenseite zum Sellajoch führt. Auf der Strecke, die noch ungefähr zwei Stunden in Anspruch nimmt, gibt es  einige Einkehrmöglichkeiten und viele Fotomotive.

Startpunkt

Parkplatz am Sellajoch

Zielpunkt

Parkplatz am Sellajoch

Parken

Von Gröden kommend, der Beschilderung "Sellajoch" folgen. Auf dem Pass befindet sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Avatar von doris ebner

    Es ist wirklich eine sehr schöne, einfache Wanderung!

  • Dummy Avatar

    Bellissima escursione non solo per la bellezza del Sassolungo e Sassopiatto ma anche per la bellissima vista su Odle, gruppo Sella, Marmolada e altopiano Sciliar. Molto frequentata e quindi trafficata. Adatta anche ai bambini ma chiaramente un po lungo. Noi abbiamo fatto il giro antiorario per evitare di stare troppo al sole.

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite