Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Texelüberschreitung

Algund Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Texelüberschreitung

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:15 h
  • Strecke
    15.0km
  • Höhenmeter
    1360 hm
  • Höhenmeter
    1260 hm
  • Max. Höhe
    2581 m
Die Höhenwanderung im Naturpark Texelgruppe führt von Algund nach Pfelders. Mächtig und wie eine gewaltige Mauer erhebt sich die Texelgruppe im Norden schützend über Meran. Diese alpine Tour ist nur etwas für geübte Wanderer.

Wegbeschreibung

Mit dem Sessellift (oder dem Auto) geht es von Algund nach Vellau und von dort zu Fuß oder mit dem Korblift zur Leiteralm. Hier beginnt die eigentliche Wanderung. Auf dem Meraner Höhenweg (Nr. 24) wandert man Richtung Norden zum Hochganghaus und über einen gesicherten Steig zur Hochgangscharte (2441 m). Auf Weg Nr. 7 und Nr. 22 geht es zum Langsee, dem größten der Spronser Seen, von dem aus man weiter zum Grünsee absteigt. Nun geht es links auf dem Tiroler Höhenweg (Nr. 6) in mäßiger Steigung hinauf zum Spronser Joch (2581m), dem höchsten Punkt der Wanderung. Der Weg führt fast eben weiter zum Faltschnaljöchl (2417 m) und durch das gleichnamige Tal zur Faltschnalalm. Von der Alm Abstieg nach Pfelders. Der Linienbus bringt den Wanderer zurück nach Meran (letzte Fahrt gegen 17 Uhr) bzw. von dort weiter nach Algund.

Variante

Man kann die Tour auch in umgekehrter Richtung gehen, d. h. von Pfelders über Faltschnalalm, Spronser Joch und Hochgang bis zur Leiteralm. Hier kann man auf dem Meraner Höhenweg bis Hochmuth wandern und mit der Seilbahn nach Dorf Tirol fahren. Von dort mit dem Bus oder zu Fuß nach Meran zurück.

Startpunkt

Algund, Sessellift nach Vellau

Zielpunkt

Pfelders

Besonderheiten

Bergerfahrung, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich

Parken

Algund, Sessellift Vellau

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn bis nach Algund und mit dem Sessellift nach Vellau bzw. auf die Leiteralm.

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Algund.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Sonstige

Zur Startseite