Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Sextner Stein

Toblach Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Sextner Stein

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    9.3km
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Max. Höhe
    2432 m
Rundwanderung um die Drei Zinnen mit einem kurzen Abstecher zur Aussichtskanzel des Sextner Steins.

Wegbeschreibung

Die Tour um die Drei Zinnen beginnt bei der Auronzohütte auf 2320 m (Parkplatz). Vom Parkplatz nimmt man den Weg Nr. 101, der auf der Südseite um die Drei Zinnen führt. Man wandert erst zum Paternsattel und weiter zur Drei-Zinnen-Hütte (2405 m). Gleich hinter der großen Schutzhütte ragt eine bescheidene Bergkuppe auf, der Sextenstein. Man folgt dem Steig Nr. 102, der den Berg rechts angeht und dann links hinauf auf den kleinen Gipfel. Auf demselben Weg geht es zur Hütte zurück. Hier wandert man auf Weg Nr. 105 („Alta via delle Dolomiti“ – Dolomiten-Höhenweg 4) abwärts. Im leichten Aufstieg geht es dann über die weite Hochfläche der Langenalm unter den Zinnen-Nordwänden. Der Weg umrundet die Drei Zinnen westwärts und führt über die Mitterscharte zurück zur Auronzohütte.

Variante

Man kann diese Tour auch in umgekehrter Richtung gehen. Wer sich die Mautstraße ersparen will, kann die ganze Tour z. B. auch vom Rienztal, vom Fischleintal oder von der Drei Schuster Hütte im Innerfeldtal aus, machen.

Startpunkt

Bei der Auronzohütte (Parkplatz).

Zielpunkt

Bei der Auronzohütte (Parkplatz).

Parken

Parkplatz bei der Auronzohütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Toblach und dem Bus zur Auronzohütte.

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22 - Ausfahrt Pustertal - bis nach Toblach - in das Höhlensteintal - bei Schluderbach links abzweigen Richtung Misurina - dort nochmals links abbiegen und weiter auf der Mautstraße zum großen Parkplatz bei der Auronzohütte.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Zur Startseite