Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Sella Tal

Bassa Valsugana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Sella Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    12.4km
  • Höhenmeter
    430 hm
  • Höhenmeter
    420 hm
  • Max. Höhe
    1155 m
Borgo Valsugana ist der Hauptort der unteren Valsugana und entspricht mit großer Wahrscheinlichkeit dem Ort »Ausugum« im»Itenarium Antonini«, der wichtigsten uns erhaltenen Militärkarte aus römischer Zeit. Diese Karte wurde in der Zeit der Regentschaft von Kaiser Caracalla, 211–217 n. Chr., erstellt. Durch die Valsugana, etwa an der Anhöhe zwischen der Stadt und dem darüber liegenden Castel Telvana, zog ein wichtiger Ast der Via Claudia Augusta in Richtung des Etschtales bei Trient. Ruhiger hingegen war es an der anderen Talseite, in dem hinter dem Gipfel der L’Armentara parallel zum Tal der Brenta streichenden Sellatal. Am Taleingang fast schluchtartig, zeigen sich im hinteren Bereich und im eigentlichen Sellatal – beginnend mit der Örtlichkeit »Casera della gassose«- weite, sanfte Wiesenflächen. Früher im Besitz weniger Familien aus Borgo wurde das Tal lange Zeit in den Sommermonaten als Sommerfrische genutzt. So zählte man hier Mitte des 19. Jahrhunderts 25 Herrenhäuser. Kurz vor dieser Zeit entstand im Tal ein Kurbetrieb, der unter dem Namen »Stabilimento Subalpino Termale di Sella« bekannt war. Aus dieser Thermalzeit ist nur mehr das Gebäude erhalten, welches in späterer Zeit als Hotel Paradiso betrieben wurde. 1996 wurde im Tal eine Veranstaltung gegründet, welche sich zum Ziel gesetzt hat, zeitgenössische Kunst zu fördern, welche nur von der Natur inspiriert ist und aus natürlichen Materialien geformt wird. Von »Casera della gassose« führt der »Sentiero Artenatura« taleinwärts und berührt dabei viele dieser im Tal entstandenen Kunstwerke. Im Gegensatz zu den anregenden Kunstinstallationen bietet der Ort bei der Kirche des »Eremo di San Lorenzo« am Ostrücken der L’Armentara einen Platz der Kontemplation.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in der Nähe des Hotel Legno (855 m) beim Zusammentreffen beider Talstraßen wandert man an der nördlichen Talseite kurz talauswärts, bis links ein Waldweg bergwärts führt. Diesem in einer weiten Kurve nach links folgen, ehe ein Steig, Markierung 210 – Sentiero di San Lorenzo, nach rechts bis zur Einsiedelei (1185 m) führt. Zurückgekehrt zum Waldweg folgt man diesem nach rechts, in Richtung Busa del Mochene (1016 m), einer Höhle bzw. Unterschlupf. In einer weiten Runde führt der Weg hinunter zu einem breiten Waldweg, der hier als »Sentiero Artenatura« zum Ausgangspunkt zurückführt. In entgegengesetzter Richtung leitet der Weg an einem Biotop vorbei zur Fahrstraße, die man in der Nähe der »Casina degli Alpini« erreicht. Dieser folgt man nun taleinwärts und erreicht die weite Wiesenfläche »Prato al Carlon«. Von hier nun über die gesperrte Straße in kurzer Zeit zum Hauptgelände der Arte Sella bei der Malga Costa (990 m). Den Rückweg von hier nimmt man über den Anstiegsweg bis zum Biotop und kehrt von dort wie oben beschrieben über den »Sentiero Artenatura« zum Ausgangspunkt zurück.

Variante

Ein Anstieg durch das komplette äußere Tal ist von Olle (442 m) aus dem Talboden der Valsugana möglich. Der Weg, »Sentiero Don Cesare Refatti« genannt, führt über weite Strecken dem Bach »Moggio« entlang zum vorhin genannten Ausgangspunkt in der Nähe des Hotel Legno.

Startpunkt

Hotel Legno, 855 m

Zielpunkt

Hotel Legno, 855 m

Besonderheiten

Das Hauptgelände der Arte Sella ist vom in den Sommermonaten gebührenpflichtigen Parkplatz »Prato al Carlon« in kurzer Zeit zu erreichen. Dieses Gelände, für dessen Betreten eine Eintrittsgebühr verlangt wird, ist ganzjährig geöffnet und bietet in konzentrierter Form sehenswerte Kunstwerke, von denen die »Pflanzenkathedrale« zwischenzeitlich als bekanntestes Werk zählt. ARTE SELLA: Tel. 0461 751251 www.artesella.it artesella@yahoo.it

Parken

Parkplätze im Bereich des Hotel Legno

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen: Nördliches Trentino mit Brenta, Nonsberg, Fleimstal, Lagorai

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Eros Sambugaro

Unterkünfte

Natur