Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Seenrunde im Fanesgebiet

St. Vigil in Enneberg Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Seenrunde im Fanesgebiet

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    20.0km
  • Höhenmeter
    1030 hm
  • Max. Höhe
    2376 m
Der bekannteste, der sagenumwobenen Seen ist der Grünsee am Rand des weiten Fanes-Kessels.

Wegbeschreibung

Vom Gasthaus Pederü (1545 m; hierher Straße von St. Vigil in Enneberg durch das Val dai Tamersc/Rautaul) auf dem breiten Schotterweg (Markierung 7, oder auf dem Wanderweg) in mäßiger Steigung südwärts hinauf zu ersten Geländeverflachung mit dem Piciodèlsee (1819 m; ab Ausgangspunkt 0:45 Std.). Weiter bergan zur Alm Klein-Fanes mit dem Grünsee (Lè Vert – 2042 m); ab Pederü 2:00 Std.
Von der nahen gelegenen Lavarellahütte auf Weg 12 westwärts nur leicht ansteigend über felsiges, karg bewachsenes Gelände und dann auf einer Höhe von ca. 2350 m leicht abwärts zum Rand einer großen Geländemulde, in welcher der Paròmsee liegt (2311 m; ab Grünsee 0:45 Std.). Vom Paròmsee hinauf zum Wanderweg und zurück zur Lavarellahütte und sich rechts haltend auf dem markierten Weg Nr. 7-12 in Richtung Limojoch (2172 m) – südlich davon liegt der Limosee (2159 m). 
Abstieg: vom Limosee auf breitem Weg zurück zur Faneshütte und wie im Aufstieg hinab nach Pederü; knapp 2:00 Std. ab Limosee.

Startpunkt

Berggasthof Pederü, Val dai Tamersc/Rautal.

Zielpunkt

Berggasthof Pederü, Val dai Tamersc/Rautal.

Parken

Berggasthof Pederü, Val dai Tamersc/Rautal - saisonal gebührenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22 - Ausfahrt Pustertal - SS49 bis nach St. Lorenzen - rechts ins Gadertal abbiegen bis nach Zwischenwasser - links abzweigen und weiter nach St. Vigil/Enneberg - der Beschilderung folgen und weiter durch das Rautal/Val dai Tamersc) bis zum Berggasthof Pederü.

Quelle

Book_11

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Sonstige

Zur Startseite