Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Prachtaussicht vom Weißhorn

Südtiroler Unterland
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Prachtaussicht vom Weißhorn

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    12.5km
  • Höhenmeter
    730 hm
  • Höhenmeter
    730 hm
  • Max. Höhe
    2287 m
Tour mit traumhaftem Panorama

Wegbeschreibung

Vom Geomuseum wandert man auf Mark. 12, dem „Zirmersteig“, vorwiegend durch Wald nordwärts und quert den Hang oberhalb der Lahnerwiesen. Dort nicht nach links ins „Butterloch“ absteigen, sondern geradeaus fortsetzen, nun etwas steiler, auf dem nach Westen abfallenden Kamm zum Weißhorn (2313 m). Die 360-Grad-Rundumsicht auf Dolomiten, Sarntaler Alpen, Texelgruppe und Brentagruppe ist unbeschreiblich. Und unten zieht sich der „Grand Canyon Südtirols“, die Bletterbachschlucht, hin.

Für den Abstieg wählt man den Steig, der deutlich erkennbar durch die Latschen zum Jochgrimm hinunterführt. Dort folgt man dem alten Jochweg, Mark. 7, und gelangt bald zur Isihütte (auch Kalditscher Wirt). Dort winken ausgiebige Rast, eine hervorragende Küche und eine prächtige Fernsicht. Von dort setzt man, immer auf Mark. 7, durch Wiesen und Wald in sanftem Gefälle nach Westen fort und gelangt zur Zufahrtsstraße nach Oberradein. Man überquert diese und gelangt in wenigen Minuten auf Mark. 7A zurück zum Ausgangspunkt.

Startpunkt

Geomuseum in Oberradein

Zielpunkt

Geomuseum in Oberradein

Parken

Geomuseum in Oberradein

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Mit dem Pkw von Auer in Richtung ­Cavalese und über Kaltenbrunn und Unter­radein weiter nach Oberradein 

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Sagenwanderungen Südtirol - Dolomiten. Die schönsten 40 Touren durch die Südtiroler Sagenwelt

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte