Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Panoramaweg hoch über dem Gadertal

Alta Badia - Gadertal
leicht
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Panoramaweg hoch über dem Gadertal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    6.0km
  • Höhenmeter
    60 hm
  • Höhenmeter
    550 hm
  • Max. Höhe
    2121 m
Vermutlich kennen Sie die Diskussionen um die Sperrung der Dolomitenpässe, die in den vergangenen Jahren eingesetzt hat. Wie es sich da weiter entwickeln wird, ist derzeit nicht absehbar. Es empfiehlt sich daher, auf jeden Fall genaue Informationen einzuholen, oder von vorneherein mit dem Bus anzureisen.

Wegbeschreibung

Die in den technischen Daten genannte Runde ist „bequem“, nur wenig Steigung und immer ein prächtiges Panorama vor sich. Vom Grödner Joch wählt man die Mark. 8, die vom Joch kurz aufwärts und dann mehr oder weniger flach durch die Almwiesen nach Osten führt. Zur Linken ragen die Steilabstürze der Crespeïna-Hochfläche auf, zur Rechten dominieren die Wände und Türme des Sellastocks. Und geradeaus dominieren der Sassongher und jenseits des Gadertales die Conturines.

Nach gut 1½ Stunden ist die Edelweißhütte erreicht, die Rast und Einkehr und von der großen Sonnenterrasse einen prächtigen Panoramablick bietet. Von der Hütte steigt man ab nach Kolfuschg und kehrt mit dem Bus zurück aufs Grödner Joch.

Eine anspruchsvollere, aber sehr schöne Variante für Gehtüchtige sei hier ebenfalls angeführt: Vom Grödner Joch steigt man auf Mark. 2 hinauf zur Jimmihütte und weiter zur Cirscharte. Mit geringem Höhenunterschied geht es weiter zum Crespëina-Joch (beeindruckendes Holzkreuz) und zum Ciampëi-Joch. Dort biegt man nach rechts auf Mark. 4 ab und steigt hinunter zur Edelweißhütte. Von dort in 1½ Stunden zurück zum Grödner Joch (Gesamtgehzeit 5–5½ Stunden, 840 Höhenmeter im Auf- und Abstieg), oder in einer guten halben Stunde hinunter nach Kolfuschg. (460 m im Aufstieg, 950 m im Abstieg)

Startpunkt

Parkplatz und/oder Bushaltestelle am Grödner Joch

Zielpunkt

Parkplatz und/oder Bushaltestelle am Grödner Joch

Parken

Parkplatz am Grödner Joch

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Mit dem Pkw von der Autobahnausfahrt Klausen ins Grödner Tal und weiter aufs Grödner Joch. Möglich ist auch die Zufahrt von Waidbruck mit dem Bus 

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Sagenwanderungen Südtirol - Dolomiten. Die schönsten 40 Touren durch die Südtiroler Sagenwelt

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Maurizio Tolomelli

    Foto von Maurizio Tolomelli

    carino,giro semplice e gradevole

  • Avatar von claudia vallin

    claudia vallin

    Foto von claudia vallin

  • Avatar von claudia vallin

    claudia vallin

    Foto von claudia vallin

  • Avatar von claudia vallin

    claudia vallin

    Foto von claudia vallin

  • Avatar von claudia vallin

    claudia vallin

    Foto von claudia vallin

    paesaggio infinito