Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Kaltern – Altenburg – Kaltern

Kaltern
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kaltern – Altenburg – Kaltern

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:20 h
  • Strecke
    8.5km
  • Höhenmeter
    210 hm
  • Höhenmeter
    210 hm
  • Max. Höhe
    694 m

Wegbeschreibung

Am Ausgangspunkt hält man sich links und folgt der Beschilderung „Friedensweg“ in sanftem Auf und Ab in Richtung Süden. Auch das obere Ende der bekannten Rastenbachklamm wird begangen, bevor man die Ruine von St. Peter erreicht. Auf Markierung Nr. 2 weiter zu einem prächtigen Aussichtspunkt und zur Kirche von Altenburg. Sehr lohnend ist der kurze Abstecher auf Markierung Nr. 7 und 99 zur schön gelegenen Waldschenke. Nun kurz zurück nach Altenburg und auf Markierung Nr. 11 recht flach wieder durch Mischwald zurück zum Ausgangspunkt. 

Startpunkt

Parkplatz – Bushaltestelle kurz vor dem Sportplatz von Kaltern

Zielpunkt

Parkplatz – Bushaltestelle kurz vor dem Sportplatz von Kaltern

Besonderheiten

Das Plateau von Altenburg …

… das den Kalterer See um etwa 400 Meter überragt, ist sicher bereits in frühgeschichtlicher Zeit besiedelt worden. Der Spaziergang dorthin ist vom Frühjahr bis in den Spätherbst reizvoll: Im Frühling die unendliche Vielfalt der Grüntöne im artenreichen Mischwald, im Sommer die Kühle im Schatten, im Herbst das fast unglaubliche Farbenspiel der welkenden Blätter. Der Hinweg führt über den „Friedensweg“: fünf Themen, nämlich Maß, Klugheit, Gerechtigkeit, Glaube und Hoffnung wurden von Künstlern gestaltet und behutsam in die Umgebung eingepasst. Die Rastenbachklamm ist dem Thema Mut gewidmet, die frühchristliche Kirchenruine St. Peter dem Thema Liebe. St. Peter, 1782 im Zuge des Josefinismus geschlossen und des Daches sowie der Holzdecke beraubt, reicht in das 6. Jahrhundert zurück und gehört zu den ältesten Kirchenbauten Südtirols. Ein bisschen Trauer über den Verfall mischt sich mit dem Mystizismus, den dieser Ort immer noch ausstrahlt. Die 37 Meter lange Brücke über den Resten der mittelalterlichen Brücke beherbergt schließlich den letzten der acht Besinnungspunkte, die ein bisschen zum Nachdenken anregen sollen. Spektakulär schließlich die Aussichtsplattform, die man wenige Minuten nach St. Peter erreicht: Kalterer See, Überetsch und Unterland liegen buchstäblich zu Füßen und gegenüber erheben sich die ersten Gipfel der Dolomiten!

Parken

Parkplatz – Bushaltestelle kurz vor dem Sportplatz von Kaltern

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Nach Kaltern, dort der Beschilderung nach Altenburg folgen

Quelle

Cover_leichte_wanderungen_spazierwege

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Wanderungen und Spazierwege

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Andrea Otte

    Sehr sch?ner Weg. Nur im Wald, was bei der Sommerhitze sehr angenehm ist. Da wir einen Fu? kranken Hund dabei hatten mussten wir am Einstieg der Klamm abbrechen und gleich den Weg 11 zur?ckgehen. War aber auch v?llig in Ordnung

Essen & Trinken

Shopping

Kultur