Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Jochrunde in Teis

Villnöss Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Jochrunde in Teis

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:15 h
  • Strecke
    10.7km
  • Höhenmeter
    500 hm
  • Höhenmeter
    500 hm
  • Max. Höhe
    1355 m
Die Jochrunde in Villnöss verdankt ihren Namen den Jochhöfen und dem Jochkreuz.

Wegbeschreibung

Startpunkt dieser Rundwanderung ist der Ort Teis (Einkehrmöglichkeit) an den sonnigen Hängen über dem Villnössertal. Bekannt wurde dieser Ort vor allem wegen der berühmten Teiser Kugeln, oft beinahe runde sogenannten Drusen mit den verschiedensten Mineralieneinschlüssen. Eine großartige Sammlung gibt es im Mineralienmuseum Teis zu bestaunen.

Von Teis aus führt die Wanderung auf einer Straße (Markierung  Nr. 11) an den Miglanzhöfen (1083m) vorbei und durch das Such- und Fundgebiet der Teiser Kugel weiter bis nach St. Valentin.  In der kleinen Kirche befindet sich ein Flügelaltar eines Meisters der Klocker-Werkstatt in der Tradition des bekannten Bildhauers Michael Pacher. Vor der Kirche links leicht ansteigend auf dem Sunnseitenweg bis nach St. Jakob (1284 m) mit der 1349 erstmals erwähnten Kirche. Es öffnet sich ein wunderbares Panorama mit der Kirche auf einer weiten Wiesenfläche und den Spitzen der Geislergruppe im Hintergrund.

Weiter führt der Rundweg auf einer markierten Forststraße (nr. 30) westlich zum Moarhof (Einkehrmöglichkeit) und den Jochhöfen, und schließlich auf Weg 30A zurück nach Teis.

Startpunkt

Teis in Villnöss

Zielpunkt

Teis in Villnöss

Besonderheiten

Kirche St. Valentin: Das Schnitzwerk des Flügelaltars von St. Valentin stammt von einem Brixner Meister aus der Klocker-Werkstatt. Der Maler der Flügelbilder steht in der Nachfolge Michael Pachers.

Kirche von St. Jakob: Erste urkundliche Erwähnung 1349, die Kirche ist von einer Mauer mit Rundbogentor umgeben. Die heutige Form stammt aus der Zeit um 1500; schöner gotischer Flügelaltar (1517).

Mineralienmuseum Teis: Paul Fischnaller ist der "Strahler", der Mineraliensucher und -sammler, der die prächtigen Mineralien zutage zu befördern weiß und die ausgestellten Steine gesammelt hat. Die Ausstellung beinhaltet aber nicht nur glänzende Funde aus seiner eigenen Mineralienfundstelle in Teis, sondern auch aus anderen alpinen Regionen, in denen er schürfte. Zum Beispiel aus Pfunders, aus Pfitsch, der Schweiz, dem Aostatal und dem Mont-Blanc-Gebiet sowie aus Idar Oberstein in Rheinland-Pfalz.

Parken

Teis in Villnöss

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Klausen nach Teis mit dem Bus.

Anfahrt

Durch das Villnösstal bis zur Abzweigung nach Teis.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Kultur

Zur Startseite