Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Hüttenrundwanderung in Gröden

St. Christina in Gröden
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Hüttenrundwanderung in Gröden

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    16.0km
  • Höhenmeter
    590 hm
  • Höhenmeter
    590 hm
  • Max. Höhe
    2128 m
Die Fünf-Hütten-Wanderung führt von Gröden hinauf auf das Hochplateau der Seiser Alm und bietet neben landschaftlicher Vielfalt auch eine attraktive Auswahl an Einkehrmöglichkeiten.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus folgt man dem breiten Forstweg (Nr. 30), zum Teil leicht ansteigend, zum Teil eben verlaufend, in Richtung Cunfi n. Nach rund einer Stunde teilt sich der Weg und man folgt links der Nr. 531 Richtung Murmeltierhütte (2132 m, bewirtschaftet), der ersten von fünf Hütten. Der Weg verläuft teils aufsteigend, teils eben, querfeldein durch blühende Almwiesen. Auf der linken Seite sieht man das wunderschöne Bergpanorama des Plattkofels und Langkofels. Vorbei an Almen und grasenden Kühen gelangt man auf die Forststraße. Hier schlägt man den Weg zur Murmeltierhütte ein. Die letzten 15 Minuten dorthin verlaufen auf einem schmalen, ansteigenden Weg. Das Fernglas sollte man nicht vergessen, um die pfeifenden Murmeltiere nicht nur hören, sondern auch beobachten zu können. Wer den längeren Weg einschlagen will, wandert über einen schmalen, steilen Pfad zur zweiten Hütte, der Plattkofelhütte (2300 m, bewirtschaftet) weiter (siehe Variante). Ansonsten geht es über denselben Weg zurück und weiter zur dritten Hütte, der Zallingerhütte (2037 m, bewirtschaftet). In deren Nähe befindet sich auch noch die vierte Hütte, die Williamshütte (2100 m, bewirtschaftet). Von dieser geht es kurz zurück, bis man der Nummer 7A bergabwärts folgend hinunter über eine Weide zur fünften Hütte, der Saltnerschwaige (1733 m, bewirtschaftet), gelangt. Diese ist auch per Seilbahn von der Williamshütte aus erreichbar. Von der Schwaige führt der Weg mit der Markierung 30 (Richtung Monte Pana) in sanftem Auf und Ab in eineinhalb Stunden zurück zum Parkplatz.

Variante

Von der Murmeltierhütte aus kann man über den Steig 527 weiter zur Plattkofelhütte wandern (Gehzeit: ½ –¾ Std.). Von dort gelangt man über die Nr. 9 wieder zur Zallingerhütte.

Startpunkt

Parkplatz Monte Pana bei St. Christina, Gröden, 1627 m

Zielpunkt

Parkplatz Monte Pana bei St. Christina, Gröden, 1627 m

Besonderheiten

Murmeltiere bauen sich ihren Sommerbau nur einen Meter unter der Erde, während sie für ihren Winterbau bis zu sieben Meter tief graben, um dort gemeinsam mit bis zu 20 Artgenossen ihren Winterschlaf zu halten.

Parken

Parkplatz Monte Pana bei St. Christina, Gröden, 1627 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Klausen bis nach St. Christina in Gröden. Dort bis zum Skigebiet Monte Pana (gebührenpfl ichtiger Parkplatz).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Kultur