Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Gola di Gorropu

Supramonte
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Gola di Gorropu

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    6.1km
  • Höhenmeter
    200 hm
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Max. Höhe
    408 m
Im Bauch eines der majestätischsten, wildesten und tiefsten Canyons Europas.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus gehen wir zum Riu Frumeneddu, dem Fluss, der in der Nähe des Dorfes Sa Barva fließt und den wir über eine Brücke oberhalb von schönen smaragdgrünen Wasserbecken überqueren. Etwas weiter befindet sich eine Kreuzung: Wir biegen links, in Richtung Süden, ab, in einen nicht asphaltierten Weg mit sanften Höhen und Tiefen. Die Straße liegt auf halbem Weg zwischen dem Kies des Flusses und den hohen kalkhaltigen Festungen des Monte Oddeu Bergs, auf der rechten Seite, einem alpinen Ziel, das für die Qualität seiner Felsen bekannt ist.

Zum Fluss hin führen kleine Wege zu Wasserbecken, die an heißen Tagen ideal für ein erfrischendes Bad sind. Wir überqueren ein hölzernes Tor an am Höhepunkt eines Anstiegs, dann wird der Feldweg zu einem Pfad, der sich ständig dem Fluss nähert oder von ihm entfernt ist und in das Gestrüpp eintritt und es verlässt. An den kühlsten Stellen finden wir in rascher Abfolge einige nicht beständige Quellen. Im weiteren Verlauf sehen wir den großen Spalt, in dem sich der Gorropu-Canyon befindet und die die lange, hohe Kalksteinwand deutlich abschneidet. Wir können den Eingang zu großen Wasserbecken und einem Oleanderwald im Flussbett erreichen, für dessen Zugang wir von April bis November ein Ticket benötigen. Der Besuch findet im mittleren Teil der Schlucht statt, die vor allem unter der herausragenden Punta Cucuttos sehr hoch und imposant ist, die den Betrachter über 500 m überragt, den Grund der Schlucht in ewigem Halbschatten lässt und die alten Mythen begründet, die diesen Ort umgeben. Darunter die eine, dass man von hier aus die Sterne auch bei Tageslicht sehen kann. Am Ende des Besuchs erfolgt die Rückkehr zum Auto entlang der Strecke, die wir auf der Aufstiegsroute zurückgelegt haben. 

Startpunkt

Parkplatz Sa Barca

Zielpunkt

Gorropu

Parken

Parkplatz Sa Barva

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Busverbindung nach Dorgali, dann zwingend mit dem Auto nach Oddoene.

Anfahrt

Vom Dorf Dorgali aus fahren wir in südlicher Richtung auf der SS125 und folgen den Schildern nach Baunei. Nach etwa einem Kilometer durchqueren wir den Tunnel auf der linken Seite, der nach Cala Gonone führt; ein paar Kurven und wir finden auf der rechten Seite eine asphaltierte Kreuzung mit Beschilderung nach Tiscali, Rifugio Gorroppu. Wir nehmen diese; nach einigen Kehren bergab kommen wir zu einer Abzweigung und biegen links ab (Schilder nach Tiscali und Gorroppu-Schlucht). Wir verlassen die Abzweigung links, in Richtung Gorroppu-Hütte immer bergabt; Wir folgen der Hauptstraße und dem Talboden von Oddoene. Wir fahren zirka 12 km weiter, bis die Straße zementiert ist und wir eine Lichtung erreichen, die durch Parkplatzschilder auf der rechten Seite gekennzeichnet ist.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping