Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Fasnachter und Fleckner

St.Leonhard in Passeier
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Fasnachter und Fleckner

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    5.5km
  • Höhenmeter
    370 hm
  • Höhenmeter
    370 hm
  • Max. Höhe
    2336 m
Leichte Gipfel im Wandergebiet der Flecknerhütte, der Fasnachter und der Fleckner

Wegbeschreibung

Anfahrt von St. Leonhard in Passeier zur obersten Kehre der Jaufenstraße (»Römerkehre«) und auf kurzem Seitensträßchen hinauf zu einem kleinen Parkplatz im Flachgelände (ca. 2050 m). Von dort auf dem breiten Weg 12 A in gut 20 Minuten quer durch die südexponierten Grashänge westwärts zur Flecknerhütte (2100 m, Sommerbewirtschaftung); ab Ausgangspunkt 20 Min. – Von der Hütte nun auf markiertem Steig durch die felsdurchsetzten Grashänge steil, aber unschwierig hinauf zum Kamm und auf Steig 12 über den etwas felsigen Gratverlauf, vorbei an der Bergstation eines Schlepplifts, unschwierig zum Gipfel des Fasnachters (2268 m); dann westwärts kurz hinab in eine Kammsenke und auf dem Steig 12 ebenfalls unschwierig hinauf zum Gipfel der Flecknerspitze (2331 m); ab Hütte knapp 1:30 Std. – Abstieg: Vom Fleckner zurück zur ostseitig eingelagerten Scharte, rechts auf unschwierigem Steig südostwärts hinunter zur Hütte und zurück zum Ausgangspunkt; ab Gipfel 1 Std.

Startpunkt

Parkplatz bei Römerkehre

Zielpunkt

Parkplatz bei Römerkehre

Parken

Bei der Römerkehre

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Anfahrt von St. Leonhard in Passeier zur obersten Kehre der Jaufenstraße (»Römerkehre«) und auf kurzem Seitensträßchen hinauf zu einem kleinen Parkplatz im Flachgelände (ca. 2050 m).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Südtirols schönste Wanderungen 50 leichte Gipfel

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite