Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Faneshütte und Lavarellahütte

St. Vigil in Enneberg
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Faneshütte und Lavarellahütte

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:45 h
  • Strecke
    11.0km
  • Höhenmeter
    510 hm
  • Höhenmeter
    510 hm
  • Max. Höhe
    2062 m
Auf dem Hochplateau der Fanes haben der Sage nach Dolomitenkönigin und ihr Gefolge Zufl ucht bei den Murmeltieren gefunden, wo sie noch heute auf ihre Erlösung warten.

Wegbeschreibung

Die Faneshütte befi ndet sich im bekannten Naturpark Fanes-Sennes-Prags inmitten der einzigartigen Bergwelt der Dolomiten. Ausgehend vom Parkplatz des Gasthauses Pederü (1548 m) führt der Wanderweg Nr. 7 (bzw. Nr. 1 „Dolomitenhöhenweg“) hinauf auf die Anhöhen der Fanes. Dieser Weg verläuft steil ansteigend über Felsen und Steine. Zwischendurch durchquert der Weg immer wieder eine von Latschenkiefern geprägte Talebene, ist aber immer noch steinig. Alternativ zu diesem Steig verläuft links eine Schotterstraße, die aber auch von vielen Mountainbikern benutzt wird. Nach rund eineinhalb Stunden gelangt man zu einem großen Wegkreuz, wo die beiden Wege zusammentreffen. Die letzte halbe Stunde zur Faneshütte (2060 m, bewirtschaftet) geht man auf einer Schotterstraße. Von der Faneshütte aus erblickt man auch die Lavarellahütte (2050 m, bewirtschaftet) und erreicht diese in 15 Minuten. Inmitten der wunderschönen Landschaft, unweit der Lavarellahütte, kann der Wanderer in einer kleinen Kapelle, die dem hl. Pater Freinademetz geweiht ist, innehalten. In der Nähe befindet sich auch noch der Grünsee (2045 m). Im Sommer weiden Kühe an den Ufern dieses glasklaren und nicht besonders tiefen Gewässers. Auf dem Rückweg fallen dem Wanderer markante Schichtungen aus Dolomitgestein auf, die eine wahre Arena bilden – auch bekannt als das „Parlament der Murmeltiere.“ Schließlich gelangt man wieder auf den Schotterweg (Markierung 7), der zurück zum Ausgangspunkt führt. Als Alternative für den Abstieg empfiehlt es sich, auf der Forststraße zu bleiben, die weniger steil und rutschig und wesentlich gelenkschonender für größere Hunde ist.

Variante

Vom Grünsee aus erreicht man über das Limojoch (2174 m) in rund einer halben Stunde den Limosee.

Startpunkt

Gasthaus Pederü, St. Vigil in Enneberg, 1577 m

Zielpunkt

Gasthaus Pederü, St. Vigil in Enneberg, 1577 m

Besonderheiten

Um das Hochplateau Fanes im Naturpark Fanes-Sennes-Prags (seit 2009 Teil des Dolomiten UNESCO Weltnerbes) ranken sich viele Sagen, die in der örtlichen ladinischen Kultur eine wichtige Rolle spielen.

Parken

Berggasthof Pederü

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Bruneck ins Gadertal bis nach St. Vigil. Weiter bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz beim Gasthaus Pederü.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte