Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Eisacktaler "Keschtnweg" (2. Abschnitt)

Feldthurns Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Eisacktaler "Keschtnweg" (2. Abschnitt)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:45 h
  • Strecke
    15.3km
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Höhenmeter
    850 hm
  • Max. Höhe
    939 m
Der Eisacktaler Keschtnweg führt bei seiner 2. Etappe vorbei an Kloster Säben bis nach Barbian.

Wegbeschreibung

Der Keschtnweg ist eine einfache Wanderung, die in einzelne Streckenabschnitte unterteilt werden kann. Die mehrtägige Wanderroute über die Mittelgebirgsterrassen des unteren Eisacktales ist einheitlich mit "Keschtnweg" gut ausgeschildert.



In Feldthurns führt die Route in Richtung Pedratz. Beim Radoar rechts ab auf einen Feldweg und kurz steil ansteigend zum oberhalb verlaufenden Höfeweg, der durch einen Kastanienhain zum Weinbrenner führt. Nun folgt man dem Weg durch den Wald und zum stattlichen Hof Moar. Weiter geht es durch Mischwald und Obstanlagen zum Weiler Pardell. Von hier folgt man der Straße in Kehren abwärts zum Hienghof. Auf Feldwegen führt die Wanderung zum Innenhof der Klosterburg Säben. Der Abstieg nach Klausen verläuft auf dem gepflasterten Stationenweg zur Burg Branzoll
und über Stiegen hinab in den Stadtbereich. Nach der Thinnebrücke wieder hinauf auf der alten Latzfonser
Straße in das Thinnetal. Vorbei am Muttner führt ein steiler Wirtschaftsweg zum verlassenen Staudach Höfl. Weiter geht es zu den Wiesen des Johannser-Hofes. Nun durch Wald und Wiesen zum Aussichtpunkt "Wetterkreuz". Auf Feldwegen und durch die Wiesen des Glatzner Hofes gelangt man zum bewaldeten Blabach-Graben und darauf nach Villanders. Im südlichen Ortsbereich links abzweigend und auf einem Feldweg in den Mühlbachgraben. Man erreicht den Weiler St. Moritz. Beim Winklerhof folgt man der Straße bergab und überquert den Zargenbachgraben. Nach dem Steg über den Wildbach führt die Route im Wald steil hinauf zur Mittelgebirsstraße. Nun folgt man der wenig befahrenen Panoramastraße bis zum Ortskern von Barbian.



Hier geht es zur vorherigen 1. Etappe des Keschtnweges.



Hier geht es zur nächsten 3. Etappe des Keschtnweges.



Hier geht es zur Gesamtstrecke des Keschtnweges.

Startpunkt

Feldthurns

Zielpunkt

Barbian

Besonderheiten

Sehenswertes am Wegrand: Renaissanceschloss Velthurns mit Heimatmuseum und archeologischem Museum, St. Laurentius – Kirchlein, Säben – Die Akropolis von Tirol, Kirche zum Hl. Mauritius in St. Moritz

Parken

Feldthurns

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Brixen und dem Bus nach Feldthurns.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis kurz nach Klausen und hinauf nach Feldthurns.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Zur Startseite