Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Eine Rundwanderung über dem Sonnenberg zum Dursterhof

Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Eine Rundwanderung über dem Sonnenberg zum Dursterhof

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    9:30 h
  • Strecke
    6.5km
  • Höhenmeter
    480 hm
  • Höhenmeter
    480 hm
  • Max. Höhe
    1086 m
Von Partschins über den Sagenweg zum Dursterhof am Sonnenberg

Wegbeschreibung

Startpunkt ist der Parkplatz der Umlaufbahn (Texelbahn) in Partschins (ca. 620 m). Auf dem Weg Nr. 1 rechts der Umlaufbahn, dem Zielbach entlang, zur Jausenstation Winkler (682 m). Immer weiter geradeaus auf dem Weg Nr. 1 zum Amesauerhof (769 m, in der Tabacco-Karte: „Anderleit“), hier rechts über die Brücke und auf der Straße am Weiler Salten vorbei. Dann geht der Weg Nr. 1 rechts ab und durch den Wald zur Jausenstation Birkenwald. Nun links, der Beschilderung zum Dursterhof folgend, über die Brücke des Zielbachs. Ein leichter Anstieg führt über die neue Asphaltstraße, zwischen Himbeerplantagen hindurch, zur Jausenstation Durster (1057 m). Nicht nur der Ausblick auf Meran und Umgebung ist hier überwältigend, sondern auch die Bauweise dieser Jausenstation ist sehenswert. Der Rückweg verläuft auf dem Weg Nr. 26, dessen Beginn gleich unter dem Dursterhof bei der Kehre ist. Dieser Abschnitt über dem Sonnenberg erfordert Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit, an exponierten Stellen befinden sich allerdings Ketten bzw. Seile zur Sicherung. Bei der Abzweigung des Weges Nr. 39 muss man links zum Winkler absteigen und kann dann auf dem bereits bekannten Weg Nr. 1 zum Ausgangspunkt wandern.

Variante

Eine Variante, mit der man die asphaltierte Straße vermeiden kann, bietet sich, wenn man beim Amesauerhof links vorbei am Schönleithof (841 m) auf dem Weg Nr. 2 und 8A steil und direkt zum Dursterhof aufsteigt.

Startpunkt

Parkplatz bei der Talstation der Texelbahn in Partschins

Zielpunkt

Parkplatz bei der Talstation der Texelbahn in Partschins

Besonderheiten

Der Himbeerstrauch bevorzugt nur fruchtbare Böden und gilt daher als ein Standortanzeiger für sehr gute Waldböden. Es werden die Blätter und die
blühenden Triebspitzen und natürlich die Beeren gesammelt. Frische Himbeeren enthalten je nach Sorte bis zu 80 % Saft. Die Blätter und ebenso die Früchte enthalten Gerbstoffe, Milchsäure, Bernsteinsäure sowie die
Vitamine A und C. Die Früchte der Himbeerstaude kann man als Beeren, Saft, Sirup, Essig, Likör und Bowle auftischen. Zu Tees, Suppen und Wildgemüse eignen sich die Blätter.

Parken

Parkplatz bei der Talstation der Texelbahn in Partschins

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran vorbei an Töll, dann bei Rabland vor der Apotheke rechts abbiegen und der Beschilderung zur Texel-Umlaufbahn folgen (Parken ist gebührenfrei).

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite