Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Durch das Frühlingstal am Montiggler See

Eppan a.d. Weinstraße
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Durch das Frühlingstal am Montiggler See

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    12.4km
  • Höhenmeter
    310 hm
  • Höhenmeter
    310 hm
  • Max. Höhe
    508 m
Ein traumhafter Spazierweg verbindet die beiden Seen von Montiggl mit dem Kalterer See. Mitten in der von Eiszeitgletschern ausgeformten Landschaft mit teils sumpfi gen Mulden und Seen liegt das bekannte Frühlingstal. Schon ab Februar hebt sich ein weißer Teppich von unzähligen Schneeglöckchen vom am Boden liegenden braunen Laub ab. Dazu gesellen sich Leberblümchen, Veilchen und gelbe Primeln. Dieses Blumenmeer ist eine wahre Augenweide, die das Herz eines jeden Wanderers höher schlagen lässt. In diesem Biotop ist das Blumenpflücken untersagt.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt dieser besonderen Wanderung ist der Montiggler See. Man folgt der entsprechenden Beschilderung ins Frühlingstal. Der Spazierweg führt über einen Holzsteg durch Schilf und Sumpf dem Seeufer entlang in den angrenzenden Wald. Den wegweisenden Frühlingsboten folgend geht es in einem sanften Auf und Ab über den mit Wurzel übersäten Waldweg durch das wildromantische Frühlingstal. Zwischen den Erlen und Kastanienbäumen fließt auch ein kleiner Bach. Das Frühlingstal endet an einer Schranke. Von hier aus gelangt man, immer der Markierung 20 folgend, durch Weinberge zum Talkessel des Kalterer Sees. Diese vom Weinbau geprägte Landschaft ist ein beliebter Urlaubsort. Ein Aufenthalt am grünen See ist Balsam für die Seele. Von diesem Naturparadies geht es wieder zurück bis zur bereits erwähnten Schranke. Von hier aus kann man entweder den bekannten Weg zurücknehmen oder der Markierung 19 folgen und so zum Ausgangspunkt zurückgelangen.

Variante

Wer diese Wanderung gerne ausdehnen möchte, kann sich dazu entschließen, durch die Rastenbachklamm nach Altenburg aufzusteigen (siehe S. 88) oder die Leuchtenburg und die Rosszähne zu besuchen (S. 86), um den großen Kalterer See von oben zu bestaunen.

Startpunkt

Parkplatz am Montiggler See, 490 m

Zielpunkt

Parkplatz am Montiggler See, 490 m

Besonderheiten

Einer Legende nach soll auf der Mendel ein Riese gewohnt haben, der eines Tages vom Berg ins Tal gestürzt ist und dort mit dem Kopf ein riesige Mulde in die Landschaft gedrückt hat. So entstand der Kalterer See.

Parken

Parkplatz am Montiggler See, 490 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Bozen Richtung Eppan bis nach Montiggl. Gebührenpflichtiger Parkplatz in der Nähe des Montiggler Sees.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Zur Startseite